TANKLÖSCHFAHRZEUG - TLF 4000 nach DIN 14530-21

BAI Sonderfahrzeuge GmbH

Geräteräume:

drei pro Fahrzeugseite (sieben Geräteräume gesamt), Aluminiumrollläden mit Stangen-Verschlüssen (Barlock) seitlich sowie hinten am Pumpenraum, alle abschließbar 

Feuerlöschkreiselpumpe: 

FPN 10-2000 nach DIN EN1028-2, Hale-Godiva KP1, Kolbenentlüftungseinrichtung

Pumpenpaneel:

elektronisch mit Farb-TFT-Bildschirm und Soft-Keys (kein Touchscreen), zusätzlich analoge Anzeigeninstrumente und Pumpen-Schnellstartknöpfe

Löschwasserbehälter: 

5.500 Liter Inhalt

Schaummittelbehälter:

500 Liter Inhalt

Schaumzumischanlage (DZA): 

Hale-Godiva Smartfoam 6.5, max. Förderleistung Schaummittel 25 l/min, max. Förderdruck Schaummittel 17 bar, Zumischraten 0,1% bis 9,99%

Dachmonitor: 

BAI GT2400, horizontaler Schwenkbereich 360°, vertikaler Schwenkbereich -45° bis +70°, Leistung bis 2400 l/min

Schnellangriff:

im G6, formstabiler Schlauch auf Haspel mit Rollenfenster und elektrischer Aufwicklung

Lichtmast:

vertikal am Fahrzeugheck, pneumatisch ausfahrbar, elektrisch verstellbar, 4x 50W LED

Umfeldbeleuchtung: 

integriert in das speziell hierfür konstruierte Dachprofil des Aufbaus, LED Leuchtbänder auf den beiden Fahrzeugseiten sowie LED Spots am Fahrzeugheck

Weitere Ausstattung: 

Rückfahrkamera, pneumatisch aufstellbare Geländer als Absturzsicherung auf dem Fahrzeugdach

Mögliche Fahrzeugausstattung für das TANKLÖSCHFAHRZEUG - TLF 4000 nach DIN...
Mögliche Fahrzeugausstattung für das TANKLÖSCHFAHRZEUG - TLF 4000 nach DIN 14530-21
Quelle: BAI Sonderfahrzeuge GmbH

Ausstattungsübersicht


Einsatzort: 

BF Gotha

Fahrgestell: 

MAN TGM 18.340 4x4, Euro5

Antrieb

4x4

Radstand

4.200 mm

Kabine

original MAN, Besatzung 1+2

Auslieferung

März 2019


Aufbau

BAIWAY
Hergestellt aus verschraubten Aluminium-Strangpressprofilen und -paneelen mit Bombierung, für maximale Steifigkeit und zur maximalen Gewichtsreduktion sowie einem maximal langen Korrosionsschutz des Aufbaus.

Aufbaudach

Das Aufbaudach ist mit Aluminium-Riffelblechen beplankt und ist komplett begehbar. Einschalten der Dachbeleuchtung durch abklappen der Aufstiegsleiter. Auf Wunsch kann auf dem Dach umfangreiche Zusatzbeladung verstaut werden.

Verwandte Artikel

Alternative zu Hydranten:  Löschwasserversorgung über Pendelverkehr

Alternative zu Hydranten: Löschwasserversorgung über Pendelverkehr

Sich rasch verändernde Bedingungen in der Infrastruktur von Gemeinden oder Industriegebieten stellen die Feuer­wehren bei der Brandbekämpfung immer wieder vor große Herausforderungen.

Flugfeldlöschfahrzeug “ VSA 8600 S / DP250”

Flugfeldlöschfahrzeug “ VSA 8600 S / DP250”

Geräteräume: einer pro Fahrzeugseite (drei Geräteräume gesamt), Aluminiumrollläden mit Stangen-Verschlüssen (Barlock) seitlich und Heckklappe am Pumpenraum, alle abschließbar
Feuerlöschkreiselpumpe: 6.500 l/min bei 10 bar, Godiva P1B...

Feuerwehrfahrzeuge – Tendenzen und Zukunft

Feuerwehrfahrzeuge – Tendenzen und Zukunft

Grundlage für die Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen sollte immer ein Bedarfsplan sein. Bei Werkfeuerwehren (WF) sind neue Betriebsabläufe sowie bauliche Veränderungen auf dem Werkgelände ausschlaggebend für die Beschaffung neuer Technik. Bei...

:

Photo

Brandschutz auf Baustellen

Jedes Jahr geschehen ca. 1.000 meldepflichtige Arbeitsunfälle und ca. 2 bis 3 tödliche Arbeitsunfälle in der Bauwirtschaft im Zusammenhang mit Brand und Explosion. Unfallursachen sind dabei u.a.…