Übungsdienst Technische Hilfeleistung - Vorgehen auf engstem Raum

ots

Wetter (Ruhr) (ots) - Der letzte Samstag war für die freiwilligen Feuerwehrleute der Löschgruppe Grundschöttel verbunden mit regen Übungsaktivitäten. Auf dem Gelände eines Gewerbebetriebs am Schmandbruch waren drei Szenarien von allen Feuerwehrleuten zu bewältigen, welche diesen im Einsatzdienst durchaus begegnen können.

Löschgruppe Grundschöttels Tanklöschfahrzeug Rettung des Patienten auf engstem Raum Zur Rettung von Verunfallten aus Höhen wird diese Vorrichtung benutzt. Auf engstem Raum wird der Patient gerettet Die eingeklemmten Patienten müssen gegen Stürzen gesichert werden.

Zunächst galt es einen Patienten zu sichern, welcher vertikal zwischen zwei Stahlcontainern eingeklemmt war. Parallel dazu musste der Greifzug in Stellung gebracht werden, um den Patienten aus der Einklemmung befreien zu können.

Für das zweite (Übungs-)Szenario wurde die Drehleiter benötigt, welche bei der LG Grundschöttel stationiert ist. Ein Arbeiter war innerhalb einer Industriehalle auf einer 15 Meter hohen Plattform kollabiert. Auf engstem Raum musste die Drehleiter in der Halle in Stellung gebracht werden, damit der Arbeiter patientenschonend zu Boden gebracht werden konnte.

An der letzten Station war ein Patient unter einen Stahlcontainer geraten. Dieser wurde mit Holz unterbaut und dann mit pneumatischen Hebekissen angehoben, was auf engstem Raum Geschick und sichere Handhabung der Gerätschaften erforderte. 

20 Feuerwehrleute bildeten sich so an ihrem Wochenende knapp vier Stunden ehrenamtlich fort, um den Bürgerinnen und Bürgern im Notfall weiter professionell Hilfe leisten zu können. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Firma AHE GmbH für das Zurverfügungstellen des Firmengeländes für die Übung.

Verwandte Artikel

Feuerwehr rettet Person aus Dachstuhl

Feuerwehr rettet Person aus Dachstuhl

Eine abgestürzte und eingeklemmte Person wurde der Freiw. Feuerwehr Herdecke um 12:48 Uhr aus dem Leharweg gemeldet. Ein 27- jähriger Dachdecker aus Lüdenscheid war bei Arbeiten vom Dachfirst in das abgedeckte und offene Dach gefallen. Er...

Drohnen für die Sondereinheit Rettungshunde Ortungstechnik (SE RHOT) der Feuerwehr

Drohnen für die Sondereinheit Rettungshunde Ortungstechnik (SE RHOT) der Feuerwehr

Die Nase des Hundes ist bis heute und auch in naher Zukunft durch kein technisches Gerät zu ersetzen. Dennoch gibt es Techniken, die die Rettungshundeeinsätze unterstützen können. Sei es zur Erkundung oder zur Suche in übersichtlichen Bereichen...

Komplexe Rettung nach Arbeitsunfall

Komplexe Rettung nach Arbeitsunfall

Gegen 14:00 Uhr kam es am heutigen Montag auf einer Hochhaus-Baustelle im Bereich der Mainzer Landstraße, im Frankfurter Stadtteil Gallus, zu einem Arbeitsunfall. In Zuge des Unfalles erlitt ein Arbeiter so schwere Verletzungen, dass er umfänglich...

:

Photo

WER DARF SPRINKLERANLAGEN WARTEN?

Sprinkleranlagen können im Ernstfall Leben und Werte retten, indem sie ein Feuer bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr bekämpfen und einen Brand schon bei seiner Entstehung löschen oder…

Photo

Vom Entwurf zum Einsatzstiefel

Die Entwicklung eines Feuerwehrstiefels ist wie bei jedem HAIX Schuh ein Zusammenspiel von Schuhmachern, Design-Experten, Spezialisten für Qualität und ein intensiver Austausch über Abteilungen…