Hytera Mobilfunk liefert 1000 TETRA-Handfunkgeräte in die Republik Nordmazedonien aus

Neue Ausrüstung für sichere Kommunikation: Hytera Mobilfunk hat 1000 neue TETRA-Handfunkgeräte an das nordmazedonische Innenministerium ausgeliefert.

SC20-Handfunkgeräte von Hytera Mobilfunk GmbH
SC20-Handfunkgeräte
Quelle: Hytera Mobilfunk GmbH

Damit setzt Hytera Mobilfunk die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihrem lokalen Partner Sectron Dooel Skopje in der Republik fort. In Nordmazedonien kommunizieren Einsatzkräfte von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben bereits seit 2009 über ein landesweites TETRA-Mobilfunknetz von Hytera; die Sicherheitskräfte setzen hauptsächlich Sepura-Funkgeräte, aber auch Modelle von Hytera ein.

Für die aktuelle Aufstockung der Ausrüstung fiel die Wahl des nord-mazedonischen Innenministeriums jetzt auf die SC20-Handfunkgeräte von Sepura. Hytera Mobilfunk hat als ganzheitlicher Anbieter von Kommunikationslösungen auch TETRA-Funkgeräte von Sepura (ebenfalls Teil der Hytera-Familie) im Portfolio. „Wir freuen uns sehr über die Entscheidung für das SC20. Gemeinsam mit unserem Partner Sectron Dooel Skopje haben wir dem nordmazedonischen Innenministerium die neueste Funkgeräte-Generation empfohlen, da sie optimal auf die Anforderungen passt“, berichtet Tsvetomir Benchev, Sales Director East and South Europe bei Hytera Mobilfunk.


Über Hytera Mobilfunk GmbH

Hytera Mobilfunk GmbH ist ein deutscher Anbieter und Hersteller für einsatzkritische Kommunikationslösungen. Mit seinen Lösungen bietet das Unternehmen Kunden von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sowie von Industrie-, Versorgungs- und Transportunternehmen hochverfügbare und sichere Funkkommunikation. Als bekannter Spezialist für Mobilfunktechnologie wie TETRA, LTE und DMR ist das Unternehmen seit 40 Jahren ein Vorreiter für professionelle Mobilfunksysteme. Die Hytera Mobilfunk GmbH ist Teil von Hytera Communications Co. Ltd., die über ein weltweites Netz von 60 Niederlassungen und Filialen auf allen Kontinenten verfügt und mehr als 9.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Verwandte Artikel

Objektfunkversorgung: DIN 14024-1 – ein Sachstandsbericht

Objektfunkversorgung: DIN 14024-1 – ein Sachstandsbericht

Von der Gründung des Normausschusses im September 2017 bis zur Veröffentlichung der „DIN 14024-1 Digitale BOS Objektfunk­anlagen Teil 1: Aufbau und Betrieb“ bis zur Veröffentlichung der Norm durch den DIN e.V. hat es gut vier Jahre gedauert.

Herausforderungen der Planung von TETRA Objektfunkanlagen auf Basis eines Metropolenkonzeptes

Herausforderungen der Planung von TETRA Objektfunkanlagen auf Basis eines Metropolenkonzeptes

Der Begriff „Metropolenkonzept“ ist derzeit in aller Munde, wenn es in sogenannten Ballungsräumen um die Realisierung des TETRA Digitalfunks in Objekten geht. Aufgrund der einhergehenden Komplexitäten ist es ratsam, wesentliche Kernaspekte des...

Tetrapol: Sicher kommunizieren im Einsatz

Tetrapol: Sicher kommunizieren im Einsatz

Die Kommunikation zwischen den deutschen Kräften innerhalb und außerhalb des multinationalen Camps Erbil wird über das zellulare Funksystem TetrapolBw gewährleistet. Die Funkgeräte sind immer in greifbarer Nähe, eine unkomplizierte...

:

Photo

UP KRITIS

Unsere moderne Gesellschaft ist auf die Versorgung mit Strom, Wasser, Lebensmitteln und weiteren essenziellen Gütern und Dienstleistungen angewiesen. Diese werden durch Betreiber Kritischer…

Photo

Nationales IT-Lagezentrum

Seit Februar 2024 ist das Nationale IT-Lagezentrum des BSI in seinen neuen Räumlichkeiten in Betrieb. Die Arbeitsplätze im Lagezentrum wurden verdoppelt und die neueste Medientechnik verbaut, um im…