21.06.2022 •

Vegetationsbrand in Brandenburg: THW im Einsatz

THW

Bonn/Treuenbrietzen. Feuer auf einer Fläche von 200 Hektar: Ein Vegetationsbrand in der Nähe von Treuenbrietzen fordert seit Freitagnachmittag bislang insgesamt mehr als 200 Helferinnen und Helfer des THW. „Unsere Einsatzkräfte sind mit einer ganzen Reihe an Aufgaben betraut. Sie stellen Brandschneisen her, übernehmen die Kraftstoffversorgung oder erkunden mit einer Drohne die Lage aus der Luft, um nur drei Beispiele zu nennen“, erklärt THW-Präsident Gerd Friedsam.

Bereits am Freitag brach das Feuer aus und breitet sich seitdem weiter aus. Während die Einsatzaufgaben freitags vor allem im Bereich der Fachberatung, der Elektro- und Kraftstoffversorgung sowie in der Unterstützung bei der Brandbekämpfung lagen, sind sie über das Wochenende weiter aufgewachsen. Die Helferinnen und Helfer unterstützten dabei, einen Bereitstellungsraum für die Feuerwehr aufzubauen und versorgen die Partnerorganisationen mit Strom und Kraftstoff. Damit die Feuerwehrkräfte den Brandherd besser erreichen können, befestigen die THW-Kräfte Wege, stellen Zuwege her und räumen Schneisen. Mit einer Drohne verschaffen sich die THW-Kräfte zudem einen Überblick aus der Luft und können so wichtige Informationen zur Lage liefern. Da unterdessen zwei Orte evakuiert werden mussten, unterstützten die Helferinnen und Helfer auch die Polizei und besetzen beispielsweise die eingerichteten Straßensperren. Insgesamt waren bisher Einsatzkräfte aus 13 Ortsverbänden im Einsatz, alle aus dem Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt.

„Ich wünsche den Helferinnen und Helfern gutes Durchhaltevermögen und dass sie alle gesund aus dem Einsatz nach Hause kehren. Ich hoffe, dass die Flammen bald unter Kontrolle sind und sie den Einsatz genauso erfolgreich beenden wie im Jahr 2018“

sagt THW-Präsident Gerd Friedsam. Bereits im Spätsommer 2018 gab es in Treuenbrietzen einen Vegetationsbrand. Damals war das THW insgesamt neun Tage lang mit etwa 390 Helferinnen und Helfern aus 23 Ortsverbänden im Einsatz.

Das THW ist die ehrenamtlich getragene Einsatzorganisation des Bundes. Mehr als 80.000 freiwillige und gut 2.500 hauptamtliche Kräfte umfasst das THW. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist es gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. 


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

100.000 Liter Löschwasservorrat für Waldbrände hochgepumpt

100.000 Liter Löschwasservorrat für Waldbrände hochgepumpt

THW-Kräfte der Ortsverbände Halberstadt, Oschersleben und Quedlinburg übten mit vier Großpumpen vergangenen Samstag auf einer Burg in Sachsen-Anhalt, rund 100.000 Wasser über 100 Höhenmeter zu transportieren und den Feuerwehrkräften zur...

Mehr als 100 Hektar Wald in Brand

Mehr als 100 Hektar Wald in Brand

Eine tückische Mischung aus Waldbrand, Trockenheit und Munitionsresten in einem brandenburgischen Moorgebiet im Landkreis Elbe-Elster beschäftigt seit vergangenem Freitag mehr als 70 THW-Einsatzkräfte. Ein weiteres Feuer brach gestern im Bodetal...

THW-Kräfte bei vier Waldbränden in Nordrhein-Westfalen im Einsatz

THW-Kräfte bei vier Waldbränden in Nordrhein-Westfalen im Einsatz

Wochenlang kein Regen, dafür umso mehr Wind: Die momentane Wetterlage ist die optimale Bedingung für Waldbrände in Deutschland. Bereits seit Montag sind THW-Helferinnen und -Helfer aus sieben Ortsverbänden teilweise noch im Einsatz, um an vier...

:

Photo

Der Robotik-Leitwagen

Forschung und Anwendung sind zwei Welten, die nur bedingt vereint werden können – erst recht, wenn die Umsetzungsgeschwindigkeit auch eine Rolle spielt.