20.08.2021 •

Partnerschaftsbesuch vom Litauischen Samariterbund

Arbeiter-Samariter-Bund

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen dem ASB Schleswig-Holstein, seinen Regionalverbänden Pinneberg-Steinburg und Schleswig-Flensburg und dem Litauischen Samariterbund (LSB) in Klaipeda (Klaipédos Samarieciu Bendrija) waren vom 9. bis 13. August die Vorsitzende Vilija Toliusiene und ihre Mitarbeiterin Ieva Toliusyte in Schleswig-Holstein zu Gast.

Der ASB Schleswig-Holstein unterstützt vor Ort in Klaipeda die Geschäftsstelle beim Aufbau von Strukturen. In Kooperation mit dem ASB Hamburg wird unter anderem die Einführung eines Hausnotrufsystems beim LSB Klaipeda gefördert. Deshalb waren die Gäste beim ASB-Regionalverband Pinneberg-Steinburg in Elmshorn und haben Strukturen, Finanzen, Aufbau und die Funktion des dortigen Hausnotrufsystems kennengelernt. Begleitet wurden die Gäste von Henning Jacobsen, beim ASB-Landesverband u.a. für die Auslandskooperationen zuständig, und einer Dolmetscherin.

In Elmshorn trafen die litauischen Gäste auch mit dem Landesvorstand des ASB Schleswig-Holstein zusammen. Weitere Programmpunkte waren ein Treffen der AG „Mare Baltikum“, die sich mit Partnerschaftsprojekten in den osteuropäischen Anrainerländern beschäftigt, und ein Besuch beim ASB Hamburg zur Besprechung der weiteren Kooperation.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Arbeiter-Samariter-Bund in über 200 Impf- und Testzentren bundesweit im Einsatz

Arbeiter-Samariter-Bund in über 200 Impf- und Testzentren bundesweit im Einsatz

Der Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland ist in 227 Impf- und Testzentren bundesweit im Einsatz. Dazu zählen 35 Impfzentren und 123 Testzentren sowie 34 mobile Impfteams und 35 mobile Testteams. Damit leistet die Hilfsorganisation einen wichtigen...

Endlich mehr Rechtssicherheit für die Rettungskräfte

Endlich mehr Rechtssicherheit für die Rettungskräfte

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) begrüßt ausdrücklich die gestern vom Bundestag verabschiedete Änderung des Notfallsanitätergesetzes (NotSanG), die endlich für mehr Rechtssicherheit der Mitarbeitenden im Rettungsdienst sorgen wird.

Schluss mit dem Misstrauen: ASB fordert mehr Rechtssicherheit für Notfallsanitäter

Schluss mit dem Misstrauen: ASB fordert mehr Rechtssicherheit für Notfallsanitäter

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) fordert, für Notfallsanitäterinnen und -sanitäter endlich eine klare rechtliche Absicherung durch die Erteilung heilkundlicher Befugnisse in Notfallsituationen zu schaffen.

: