15.05.2019 •

G.i.L. Version S-150

VennTec GmbH - Markierungsleuchten und Sicherheitstechnik

VennTec GmbH

Die Markierungsleuchte G.i.L S-150 wurde in erster Linie für den Rettungsdienst entwickelt, wird aber auch von Werkfeuerwehren, Sicherheitsdiensten und Privat-Unternehmen genutzt.

G.i.L S-150 lässt sich, dank der Trägerplatte, auf jeglichen Untergründen anbringen Und wieder rückstandslos entfernen. Mit G.i.L S-150 lassen sich Einsatzstellen, z.B. im Mehrfamilienhaus, mit Etage und Richtung markieren. Sie dient als „Türoffenhalter“ für nachfolgende Kräfte.

Beispiel: Das nachfolgende Notarzt Team kann sofort die Etage und Richtung an der geöffneten Tür erfahren, ohne lange nach der richtigen Türklingel zu suchen. Anfahrten, Fluchtwege und Sammelplätze lassen sich ebenfalls mit G.i.L S-150 innerhalb von Sekunden markieren.

Mit G.i.L. S-150 markierte Tür zur leichten Erkennung für die nachfolgenden... EKG_Ohne Corpuls Beschriftung G.i.L. S-150 Gil mit Trägerplatten

Trägerplatte-MAGNET

…hält auf allen magnetischen Oberflächen und kann immer wieder verwendet werden. Falls keine magnetische Oberfläche auffindbar ist, lässt sich die Trägerplatte-MAGNET auch ankleben und wieder rückstandslos entfernen.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Neues sächsisches Rettungsdienstgesetz ermöglicht mehr Innovation und weniger Bürokratie

Neues sächsisches Rettungsdienstgesetz ermöglicht mehr Innovation und weniger Bürokratie

Mehr Innovation und weniger Bürokratie im Rettungsdienst möglich,
Sächsische Johanniter begrüßen Inkrafttreten des novellierten Rettungsdienstgesetzes

Grafik des Monats

Grafik des Monats

Neuer Rekordwert: 250.000 telefonische Ersteinschätzungen über die 116117 im Dezember 2023 // Deutlicher Anstieg von grippalen Infekten seit September // Dashboard bietet nahezu tagesaktuellen Blick auf das Krankheitsgeschehen in Deutschland

Herrmann zur Einführung des Telenotarztes in Bayern

Herrmann zur Einführung des Telenotarztes in Bayern

Innenminister Joachim Herrmann zur Einführung des Telenotarztes in Bayern: Auftrag für Systemtechnik ist erteilt - Aufbau des ersten Standortes kann nun zügig beginnen - Start der Testphase Ende 2024 geplant

: