12.09.2022 •

Jahresberichte

Der aktuell erschienene Jahresbericht der Johanniter-Unfall-Hilfe gibt einen Überblick über die Bandbreite unserer Aktivitäten und stellt anhand konkreter Beispiele unsere Arbeit vor Ort im Jahr 2021 vor.

Mehr als 75.000 Menschen engagieren sich haupt- oder ehrenamtlich bei der Johanniter-Unfall-Hilfe. Welche Herausforderungen sie gemeistert und dabei auch im vergangenen Jahr im In- und Ausland geleistet haben, das zeigen die gerade veröffentlichten Berichte.

Unsere Zahlen

Mit mehr als 75.000 Mitarbeitenden in Haupt- und Ehrenamt ist die Johanniter-Unfall-Hilfe ist längst viel mehr als eine reine Blaulichtorganisation. Was unsere Kolleginnen und Kollegen im vergangenen Jahr geleistet haben, lässt sich an diesen Zahlen ablesen:

  • 777.311 Einsätze leisteten die Rettungskräfte der Johanniter.
  • 212.727 Menschen besuchten unsere Erste-Hilfe-Kurse.
  • 237.003 Kunden hatten im Jahr 2021 unseren Hausnotruf bei sich zuhause.
  • 38.000 Kinder betreuten wir bundesweit in mehr als 540 Kindertagesstätten.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

„Vielfältiges Engagement auch abseits der Einsatzlagen“

„Vielfältiges Engagement auch abseits der Einsatzlagen“

Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat den hessischen Katastrophenschutzpreis 2022 in Wetzlar verliehen.

„Rettung für den Rettungsdienst“ gestartet

„Rettung für den Rettungsdienst“ gestartet

Seit Monaten schlagen Rettungsdienste aus unterschiedlichsten Regionen in Deutschland Alarm:

Woche der Wiederbelebung

Woche der Wiederbelebung

Bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand, der dritthäufigsten Todesursache in Deutschland, zählt für die Betroffenen jede Minute.

:

Photo

Unser Strom ist blau

Ein Naturereignis unterspült die einzige Straße, die eine Ortschaft mit der Außenwelt verbindet, ein Cyberangriff legt ein Kraftwerk lahm, ein Sturm reißt Freileitungen vom Mast – so…