12.09.2022 •

Jahresberichte

Der aktuell erschienene Jahresbericht der Johanniter-Unfall-Hilfe gibt einen Überblick über die Bandbreite unserer Aktivitäten und stellt anhand konkreter Beispiele unsere Arbeit vor Ort im Jahr 2021 vor.

Mehr als 75.000 Menschen engagieren sich haupt- oder ehrenamtlich bei der Johanniter-Unfall-Hilfe. Welche Herausforderungen sie gemeistert und dabei auch im vergangenen Jahr im In- und Ausland geleistet haben, das zeigen die gerade veröffentlichten Berichte.

Unsere Zahlen

Mit mehr als 75.000 Mitarbeitenden in Haupt- und Ehrenamt ist die Johanniter-Unfall-Hilfe ist längst viel mehr als eine reine Blaulichtorganisation. Was unsere Kolleginnen und Kollegen im vergangenen Jahr geleistet haben, lässt sich an diesen Zahlen ablesen:

  • 777.311 Einsätze leisteten die Rettungskräfte der Johanniter.
  • 212.727 Menschen besuchten unsere Erste-Hilfe-Kurse.
  • 237.003 Kunden hatten im Jahr 2021 unseren Hausnotruf bei sich zuhause.
  • 38.000 Kinder betreuten wir bundesweit in mehr als 540 Kindertagesstätten.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

#MehrAlsPflicht: Hilfsorganisationen führen Ehrenamtskampagne fort

#MehrAlsPflicht: Hilfsorganisationen führen Ehrenamtskampagne fort

Gemeinsam mit Bayerns Innenminister Joachim Herrmann haben die bayerischen Hilfsorganisationen heute in Erlangen neue Kampagnenmotive der Ehrenamts-Kampagne #MehrAlsPflicht vorgestellt.

rescEU EMT

rescEU EMT

In einer Welt, die immer häufiger mit intensiveren Katastrophen konfrontiert ist, ist effektiver Bevölkerungsschutz von größter Bedeutung.

Ein Meilenstein für die Sicherheit im und am Wasser: DRK - Einheitliche und leicht verständliche Baderegeln treten in Kraft

Ein Meilenstein für die Sicherheit im und am Wasser: DRK - Einheitliche und leicht verständliche Baderegeln treten in Kraft

Gemeinsam mit den beteiligten Verbänden im Bundesverband zur Förderung der Schwimmausbildung (BFS) hat die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zehn einheitliche und leicht verständliche Baderegeln verabschiedet. Ab dem 01. Januar 2024...

: