09.08.2019 •

Schienen unter Wasser

THW

Am Dienstag hatten überflutete Gleise auf einer zentralen S-Bahn Strecke den mittäglichen Berufsverkehr in München stark eingeschränkt. 33 THW-Kräfte übernahmen die Pumparbeiten und unterstützten die Feuerwehr.

Gleise müssen von Wasser befreit werden.

Ein Wassereinbruch hatte Dienstagmittag dazu geführt, dass die Schienen einer sonst stark befahrenen S-Bahn Strecke zwischen dem Münchener Hauptbahnhof und der Haltestelle Hackerbrücke gesperrt werden mussten. Um die zentralen Gleisanlagen vom Wasser zu befreien, übernahmen die Einsatzkräfte aus den THW-Ortsverbänden München-Mitte und München-West gegen Mittag die Pumparbeiten der Feuerwehr. 

Zuvor hatte ein THW-Fachberater der Feuerwehr die Einsatzoptionen des THW aufgezeigt, woraufhin zwei Bergungsgruppen und die Fachgruppe Wasserschaden/ Pumpen in den Einsatz gingen. Gegen 22 Uhr endete der Einsatz für die THW-Helferinnen und Helfer. Die Gleise sind frei vom Wasser und können wieder befahren werden.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Brücken schlagen – THW verbindet Ufer und Menschen

Brücken schlagen – THW verbindet Ufer und Menschen

Mehr als 80 Brücken beschädigten oder zerstörten die Starkregenfälle in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

Ein Jahr Bernd: THW-Hochleistungspumpen und Mobile Hochwasserpegel

Ein Jahr Bernd: THW-Hochleistungspumpen und Mobile Hochwasserpegel

Das THW verfügt über hochleistungsfähige Pumpen, mit denen es in der Lage ist, je nach Modell bis zu 25.000 Liter Wasser in der Minute zu fördern.

Als die Flut kam: Erinnerung an den THW-Oderfluteinsatz 1997

Als die Flut kam: Erinnerung an den THW-Oderfluteinsatz 1997

Ungewöhnlich starke Regenfälle lassen Anfang Juli 1997 in Polen und Tschechien Flüsse gefährlich anschwellen.

:

Photo

Eine Kleinstadt auf Lager:

Bis Ende 2024 wird der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) das zweite Modul der Betreuungsreserve des Bundes realisieren.