09.01.2024 •

GORE-TEX Stretch Technologie für das Militär vereint thermischen Komfort mit höchster Bewegungsfreiheit

Fitness-for-use Test bestätigt Produktvorteile in einer simulierten Aufklärungsmission

Militäreinsätze sind herausfordernd. Soldatinnen und Soldaten müssen rennen, klettern, kriechen, schießen – bei allen Witterungsverhältnissen in unwegsamem Terrain. Umso wichtiger ist es, dass sie sich frei bewegen können und trocken und warm bleiben. Die GORE-TEX Stretch Technologie, die innovative Kombination aus robustem, atmungsaktivem Hardshell-Material und Stretch-Komponenten, ist die erste Textiltechnologie für militärische Einsatzkleidung, die thermische Belastungen reduziert und gleichzeitig maximale Bewegungsfreiheit ermöglicht. Das bestätigt ein Fitness-for-use Test in einer simulierten Aufklärungsmission, durchgeführt von ehemaligen Spezialeinsatzkräften. Auch die militärische Beschaffung ist bereits überzeugt: Mehrere Spezialeinheiten testen das Material im Einsatz, eine Spezialeinheit erteilte bereits den ersten Auftrag.

GORE-TEX Stretch Technologie für das Militär vereint thermischen Komfort mit...
Quelle: GORE-TEX Professional

Schutz vor Überhitzung und verbesserte Bewegungsfreiheit stehen bei Soldatinnen und Soldaten ganz oben auf der Wunschliste für Einsatzkleidung. Das belegen zahlreiche Befragungen von Gore unter Mitgliedern diverser Militäreinheiten. Mit der GORE-TEX Stretch Produkttechnologie schafft der Spezialist für technische Funktionstextilien einen Meilenstein für mehr Komfort und Schutz: Diese besteht aus elastischen Komponenten zwischen einer Membran und robustem Polyamid-Außentextil. So bietet das innovative Material bis zu 20 Prozent Elastizität und ist ideal für Kleidung mit körpernahen Schnitten. Durch die engere Passform werden Luftkammern zwischen Körper und Kleidung reduziert. Die Atmungsaktivität ist im Vergleich zu bisheriger militärischer Einsatzkleidung um bis zu 25 Prozent besser. Neben einem deutlich verbesserten Temperaturausgleich trägt sich das Material angenehmer und kann einfach mit weiteren Kleidungsschichten kombiniert werden, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Die GORE-TEX Stretch Produkttechnologie ist zudem dauerhaft wasser- und winddicht. 

Bewährungsprobe: Fitness-for-Use Test bei Schnee, Regen und Wind

Wie verhält sich die Technologie, wenn es darauf ankommt? Zwei ehemalige Soldaten der Spezialeinheiten testeten den GORE-TEX Stretch Defense Regenanzug sowohl im Parcours als auch in einer zweitägigen simulierten Aufklärungsmission im Gebirge bei widrigsten Wetterbedingungen von -5 bis -1 Grad Celsius.  

GORE-TEX Stretch Technologie für das Militär vereint thermischen Komfort mit...
Quelle: GORE-TEX Professional

Die Soldaten testeten die Flexibilität des GORE-TEX Stretch Regenanzugs im Gelände mit Gefälle, Dickicht und nassem Schnee. Der Test zeigte, dass die Schutzkleidung das Fortkommen im Gebirge, mitunter kletternd und kriechend, erheblich erleichtert. Angesichts der körperlichen Anstrengung reguliert das Material die Köpertemperatur. Trotz des langen Einsatzes war ein Trocknen oder Wechseln der Schutzbekleidung nicht nötig – in realen Einsatzsituationen ohne die Möglichkeit, sich umzuziehen, ein großes Plus. 

Oliver Opitz, Produkt-Spezialist bei GORE-TEX Professional für Streitkräfte, unterstreicht: 

„Bei diesem Fitness-for-use Test hat die GORE-TEX Stretch Technologie gezeigt, was in ihr steckt: Schutz und Komfort bei extremer Witterung gepaart mit maximaler Bewegungsfreiheit. Unsere Probanden waren sehr überzeugt, was sich mit den bisherigen Rückmeldungen vieler Spezialkräfte deckt.“ 

Weitere Informationen finden Sie hier.


Über Gore:

Gore hat vor mehr als 40 Jahren die Oberbekleidungsindustrie mit wasserdichtem, atmungsaktivem GORE-TEX Gewebe revolutioniert und ist nach wie vor ein führender Innovator von Performance-Bekleidung. Die Produkte von Gore bieten Komfort und Schutz in anspruchsvollen Umgebungen und im Alltag, so dass die Träger sicher und selbstbewusst mehr erreichen und erleben können. Von Wanderungen bei strömendem Regen bis hin zu Verteidigungseinsätzen und Brandbekämpfung - Gores tiefes Verständnis der Bedürfnisse von Verbrauchern und Industrie treibt die Entwicklung von Produkten mit bedeutenden Leistungsvorteilen voran.  

W. L. Gore & Associates ist ein globales Unternehmen aus dem Bereich der Materialwissenschaften, das sich zum Ziel setzt, Industrien und Leben zu verbessern. Seit 1958 löst Gore komplexe technische Herausforderungen in anspruchsvollen Umgebungen - vom Weltraum über die höchsten Gipfel der Welt bis hin zum Inneren des menschlichen Körpers. Mit rund 13.000 Mitarbeitern und einer starken, teamorientierten Kultur generiert Gore einen Jahresumsatz von 4,8 Milliarden US-Dollar. 

goretexprofessional.com 


Mehr zu den Themen:

Anbieter

Logo: GORE-TEX Professional

GORE-TEX Professional

Hermann-Oberth-Strasse 22
85640 Putzbrunn
Deutschland

Verwandte Artikel

GORE-TEX Professional Fabrics setzt mit Spezialtextilien neue Maßstäbe für technische Rettungseinheiten

GORE-TEX Professional Fabrics setzt mit Spezialtextilien neue Maßstäbe für technische Rettungseinheiten

Die GORE-TEX CROSSTECH® PYRAD® Stretch Technologie ist speziell für die besonderen Anforderungen der technischen Rettung konzipiert.

Gore revolutioniert Schutzkleidung für technische Rettungskräfte

Gore revolutioniert Schutzkleidung für technische Rettungskräfte

Die Art und Komplexität der technischen Hilfeleistung variiert heute ebenso wie das Arbeitsumfeld des Rettungseinsatzes. Bislang war der Schutz von Feuerwehrkräften dabei immer mit Kompromissen verbunden.

Gut geschützt bei Hitze, Flammen und Chemikalien

Gut geschützt bei Hitze, Flammen und Chemikalien

Unvorhersehbare Gefahrensituationen und extreme Witterungsbedingungen gehören zum Alltag von Polizei, Militär und Feuerwehren im TH-Einsatz. Sie müssen sich darauf verlassen können, dass ihre flammhemmende (FR) Ausrüstung umfassend schützt

:

Photo

FUK-CIRS

Im Feuerwehralltag kommt es, trotz Einhaltung der bestehenden Sicherheitsvorschriften, immer wieder zu Unfällen bzw. brenzligen Situationen. Von den Unfällen erfahren die Feuerwehr-Unfallkassen…