27.06.2019 •

geo.okapi – die Online Karten API ist ab sofort frei verfügbar

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Als Nachfolger der BKG WebMap steht ab sofort die Online Karten API (geo.okapi) kostenfrei zur Verfügung. 

Mit diesem JavaScript-Paket lassen sich mit wenig Aufwand interaktive Kartenanwendungen erstellen und in bestehende Webseiten einbinden. Neben den Karten des BKG und dem WebAtlasDE, können auch Kartendienste Dritter sowie viele Geodatenformate schnell und einfach online gestellt werden.

geo.okapi ist ausführlich dokumentiert und zahlreiche Beispiele dienen als Ausgangspunkt für die Zusammenstellung der eigenen Wunschanwendung. Das Paket basiert auf der umfangreichen Bibliothek OpenLayers, ist jedoch so gestaltet, dass Anwender mit geringem Aufwand und minimalen Vorkenntnissen in JavaScript interaktive Kartenanwendungen erstellen können. Zusätzlich können fertige Anwendungen im JSON-Format gespeichert und somit auf einfache Weise weitergegeben werden.


geo.okapi ist frei verfügbar und steht unter der MIT Lizenz.

Weitere Informationen zu geo.okapi finden Sie hier.

geo.okapi Beispiel
geo.okapi
Quelle: BKG
Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Die Lage im Blick: Wie Drohnen zur zivilen Sicherheit beitragen

Die Lage im Blick: Wie Drohnen zur zivilen Sicherheit beitragen

Die Beliebtheit und der Einsatz von Drohnen sind in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Aufgrund fallender Anschaffungskosten und steigender ­Qualität gibt es immer mehr der sogenannten unmanned air vehicle (UAV). Die Sicht von oben liefert...

Durch Fernerkundung und Copernicus Notfallkartierungsdienst großräumige Bodenabsenkungen im Mekong-Delta dokumentiert

Durch Fernerkundung und Copernicus Notfallkartierungsdienst großräumige Bodenabsenkungen im Mekong-Delta dokumentiert

Bei der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH in Bonn fand ein internationaler Workshop zum Thema Fernerkundung und Copernicus Notfallkartierungsdienst (CEMS) statt. An dem Workshop nahmen Expertinnen und Experten der GIZ, des...

Großveranstaltungen ermöglichen anwendungsnahe Forschung

Großveranstaltungen ermöglichen anwendungsnahe Forschung

Das Oktoberfest und die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Kiel - zwei Großveranstaltungen, in unterschiedlichen Umgebungen und mit verschiedenen Rahmenbedingungen. Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)...

: