ECI DT – Die neue Standard-Sirene für Gemeinden und Städte in Deutschland

HÖRMANN präsentiert die Sirene für das Förderprogramm auf der INTERSCHUTZ 2022

 Kirchseeon, 16. Mai 2022 – Mit der ECI-DT präsentiert HÖRMANN Warnsysteme auf der INTERSCHUTZ (Halle 17, Stand E24) eine elektronische Sirene, die genau auf das Sirenenförderprogramm des BBK zugeschnitten ist. Die Sirene ist als Ersatz für die E57 konzipiert, MoWaS-ready und kann damit über TETRA angesteuert werden.

Die elektronische Sirene ECI-DT wurde von HÖRMANN Warnsysteme gezielt für die Anforderungen der Städte und Gemeinden entwickelt, die mit Hilfe des Förderprogramms ihre Sirenenwarnung ausbauen und modernisieren möchten. Sie entspricht den Förderrichtlinien und ist ideal dafür geeignet, die noch weit verbreitete E57 Sirene zu ersetzen. Die ECI-DT Modelle verfügen über ein integriertes TETRA Sirenensteuergerät und sind damit von vorneherein MoWaS-ready.

ECI DT – Die neue Standard-Sirene für Gemeinden und Städte in Deutschland
Quelle: HÖRMANN Warnsysteme GmbH

Elektronische Sirenen wie die ECI-DT mit ihren digitalen Verstärkern benötigen keinen Starkstromanschluss mehr und alarmieren zuverlässig auch bei Stromausfall. Durch Akkupufferung wird eine hohe Stand-by Zeit erreicht. Deshalb empfiehlt sich in vielen Fällen, die Sirenenförderung dazu zu nutzen, die bestehenden E57 Sirenen durch moderne Sirenentechnologie zu ersetzen. Der Vorteil im Wechsel auf eine elektronische Sirene liegt neben der Unabhängigkeit vom Stromnetz in der einfachen Einbindung in TETRA Netze. Neben Netzunabhängigkeit ist ein weiterer Vorteil noch, dass die ECI-DT einen höheren Schallpegel und damit mehr Reichweite hat. So ist die ECI-DT in Schallleistungsstufen von 109 und 115 dB(A)/30m erhältlich. Die ECI-DT ist damit die neue Standardsirene für das Förderprogramm.

Der Name HÖRMANN Warnsysteme steht für die Expertise als Marktführer in Deutschland. Unsere Stärken sind die eigene Entwicklung und Fertigung, die aktive Mitarbeit in den wichtigen Gremien sowie das deutschlandweit flächendeckende Servicenetz. Als TEA2 zertifizierter Fachbetrieb entwickeln und produzieren wir unsere Sirenen und Sirenensteuergeräte selbst. Nicht nur die ECI-DT, auch die anderen Produkte sind MoWaS-ready: sie können in das Modulare Warnsystem des Bundes integriert werden und entsprechen den Förderrichtlinien des BBK.

Auf der INTERSCHUTZ stehen die Experten von HÖRMANN Warnsysteme für Fragen zum Förderprogramm zur Verfügung und unterstützen bei der Planung und Umsetzung geförderter Sirenenanlagen. 


Über die HÖRMANN Warnsysteme GmbH

Die zuverlässige Warnung der Bevölkerung vor Katastrophen ist unser Anliegen. Dafür stehen wir von HÖRMANN Warnsysteme mit unserer Expertise aus über 60 Jahren Entwicklung und Bau von Sirenen und Sirenenwarnsystemen. HÖRMANN Sirenen „Made in Germany“ alarmieren weltweit die Menschen vor Gefahren wie Tsunamis, Hochwasser, Feuer, giftigen Stoffen oder anderen Katastrophen. Unsere Erfahrung kombiniert mit einem absoluten Anspruch an Qualität hat uns zum Marktführer gemacht. In der Entwicklung und Herstellung setzen wir auf den Standort Deutschland. 1955 von Dipl.-Ing. Hans Hörmann als Zwei-Mann-Betrieb gegründet, legten die Sirenen den Grundstein für die heutige HÖRMANN Gruppe mit über 27 Tochtergesellschaften in den Geschäftsbereichen Automotive, Communication, Engineering und Services sowie rund 3.300 Mitarbeitern. Mehr zu HÖRMANN Warnsysteme: www.hoermann-ws.de.


Verwandte Artikel

Der Ausbau des Sirenennetzes in Deutschland beginnt

Der Ausbau des Sirenennetzes in Deutschland beginnt

Der Ausbau des Sirenennetzes in Deutschland nimmt Fahrt auf. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) finanziert ein Förderprogramm mit rund 90 Millionen Euro und ergänzt damit die bereits unternommenen Anstrengungen auf...

Perspektive Mensch und Gesellschaft:

Perspektive Mensch und Gesellschaft:

Im Mai 2006 hält die renommierte deutsche Katastrophensoziologin und Warnexpertin Elke Geenen auf der 55. Jahrestagung der mittlerweile aufgelösten Schutzkommission beim Bundesminister des Innern einen Vortrag über strukturelle Probleme des...

Warn-App NINA erreicht Meilenstein ohne Probleme

Warn-App NINA erreicht Meilenstein ohne Probleme

Das Modulare Warnsystem (MoWaS) und die Warn-App NINA haben beim landesweiten Warntag Nordrhein-Westfalen (NRW) am 11. März erfolgreich die von den Landkreisen versendeten Probewarnungen verarbeitet und versendet. Es gab keine Fehler oder Probleme.

:

Photo

In 15 Minuten zum PCR-Ergebnis

Die Johanniter in München haben am 6. Januar 2022 ihr Corona-Testangebot um Nucleinsäure-Schnelltests erweitert, die mit PCR-Tests vergleichbar sind, jedoch schon nach 15 bis 20 Minuten ein…

Photo

Eine Kleinstadt auf Lager:

Bis Ende 2024 wird der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) das zweite Modul der Betreuungsreserve des Bundes realisieren.

Photo

2,6 Millionen Stunden

2,6 Millionen Einsatzstunden, rund 17.000 Einsatzkräfte und alle 25 Fachfähigkeiten zeitgleich aktiv: Das sind die Eckdaten des bislang größten Einsatzes in der Geschichte des Technischen…