24.10.2022 •

In sechs Tagen zur Einsatzbefähigung

Ein volles Programm haben angehende THW-Einsatzkräfte in Thüringen hinter sich gebracht: In sechs Tagen lernten die Teilnehmenden der „Grundausbildung kompakt“ in Heilbad Heiligenstadt alles an Theorie und Praxis, was sie für künftige Einsätze brauchen.

Es war eine Grundausbildung im Schnelldurchgang. Innerhalb von sechs Tagen haben Helferinnen und Helfer des THW in der Landesausbildungsstätte in Heilbad Heiligenstadt alle nötigen Grundlagen für künftige Einsätze gelernt. An die schweren Geräte durften die angehenden THW-Einsatzkräfte jedoch erst, nachdem sie die Theorie verinnerlicht hatten.

Im theoretischen Teil der Grundausbildungs-Kompaktwoche wurden den Teilnehmenden etwa Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes nähergebracht, um Verletzungen bei gefährlichen Arbeiten vorzubeugen. Im praktischen Teil lernten sie, wie der Sprechfunk funktioniert, die Einsatzmittel des Gerätekraftwagens angewendet werden oder wie mit Gefahrstoffen umzugeben ist.

Höhepunkt der kompakten Grundausbildung war eine Einsatzübung, bei der die Teilnehmenden verletzte Personen aus verschiedenen Höhen retteten. Das über die Woche erlernte Wissen mussten die angehenden Helfer am Ende der Woche noch einmal bei der Abschlussprüfung unter Beweis stellen, die alle Prüflinge erfolgreich ablegten. Die erste Ausbildungsstufe ist damit geschafft.


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Hochwasser, Krieg, Erdbeben: THW stellt Bilanz 2023 vor

Hochwasser, Krieg, Erdbeben: THW stellt Bilanz 2023 vor

Bis zu den letzten Stunden des Jahres 2023 war das Technische Hilfswerk (THW) gefordert. Aufgrund der Überflutungen in Folge von Sturmtief Zoltan waren über den Jahreswechsel mehr als 5.500 THW-Kräfte mehr als 181.000 Stunden im Einsatz.

Hochwasserereignisse und Flutkatastrophen:  Besser vorbereitet mit virtuellen Trainingssystemen von SZENARIS

Hochwasserereignisse und Flutkatastrophen: Besser vorbereitet mit virtuellen Trainingssystemen von SZENARIS

Die zunehmende Häufigkeit und Intensität von Flutkatastrophen stellen eine immense Herausforderung für die Infrastruktur und die Rettungsdienste dar.

THW im Einsatz: Internationale Zusammenarbeit im Hochwasser-Gebiet

THW im Einsatz: Internationale Zusammenarbeit im Hochwasser-Gebiet

Die Hochwasserlage in den betroffenen Gebieten bleibt weiterhin angespannt. Rund 650 Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) sind derzeit im Einsatz - insgesamt waren bereits mehr als 240 THW-Ortsverbände im Einsatz.

: