20.06.2023 •

„Mitmachen. Mitwirken“

Der Tag des Bevölkerungsschutzes am 24. Juni 2023 vereint informative Erlebnisse und interaktive Mitmach-Aktionen

Am 24. Juni 2023 findet in Potsdam der Tag des Bevölkerungsschutzes statt. Das Land Brandenburg, das Bundesministerium des Innern und für Heimat und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, sich im Stadtzentrum über Themen des Bevölkerungsschutzes zu informieren und aktiv einzubringen.

„Mitmachen. Mitwirken“
Quelle: BBK

Ebenen übergreifende Zusammenarbeit für resiliente Gesellschaft

Unter dem Motto „Mitmachen. Mitwirken“ zeigen mehr als 40 Akteure aus dem Brand-, Zivil- und Katastrophenschutz auf mehr als 19.000 m2 Ausstellungsfläche, was sie können.

Vor Ort werden

  • unterschiedliche Hilfsorganisationen,
  • das Technische Hilfswerk,
  • Feuerwehren,
  • Landes- und Bundespolizeien und
  • die Bundeswehr

sowie zahlreiche weitere Einrichtungen und Organisationen der Länder und des Bundes vertreten sein. Diese Vielfalt an Akteuren ermöglicht es den Besucherinnen und Besuchern, einen umfassenden Einblick in die Arbeit der verschiedenen Institutionen zu erhalten und mögliche Gefahrensituationen besser zu verstehen.

Bundesinnenministerin Nancy Faeser:

"Beim Tag des Bevölkerungsschutzes stehen die Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt. Wir wollen ihnen zeigen, wie Bevölkerungsschutz funktioniert und wie sich die Menschen in Notlagen auch selbst helfen können. Im Herzen Potsdams werden mehr als 40 Hilfsorganisationen und weitere Akteure eindrücklich zeigen, wie vielfältig die Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung eigentlich sind. Es wird viele Vorführungen und Mitmach-Aktionen geben, die zum Erleben, Staunen und Lernen einladen. Damit wollen wir die Menschen motivieren, sich mit dem Thema Bevölkerungsschutz und Eigenvorsorge auseinanderzusetzen."

Innenminister Michael Stübgen:

Der Countdown läuft. In zwölf Tagen richten das Land Brandenburg und der Bund den Tag des Bevölkerungsschutzes gemeinsam aus. Das ist eine bisher einmalige Gelegenheit, alle Akteure des Bevölkerungsschutzes zusammen an einem Ort hautnah zu erleben, sich zu informieren und unterhalten zu werden. Die Besucherinnen und Besucher können am 24. Juni in Potsdam live dabei sein, wenn die Brandenburger Beteiligten gemein-sam mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus anderen Bundesländern und des Bundes ihr Repertoire präsentieren. Das Programm reicht dabei von der Höhen-rettung über die Rettungshunde bis zum Kochen ohne Strom und spiegelt die große Vielfalt des Bevölkerungsschutzes wider.

BBK-Präsident Ralph Tiesler:

"Mit dem Tag des Bevölkerungsschutzes bieten wir den Besucherinnen und Besuchern gemeinsam mit unseren Partnern ein abwechslungsreiches Programm, das einen spannenden und informativen Einblick in unsere Arbeit im Bevölkerungsschutz gibt. Wir möchten das Publikum ermutigen, sich aktiv einzubringen, mitzumachen und mitzuwirken. Der Dialog mit der Bevölkerung ist auf dem Weg zu einer resilienten Gesellschaft besonders wichtig. Darauf freue ich mich sehr."

Interaktive Mitmachboxen und Abwechslung auf der Bühne

Auf der Hauptbühne am Alten Markt wird die Veranstaltung um 10 Uhr von den Moderatoren Volker Wieprecht und Clara Himmel sowie Gästen aus Bund und Land eröffnet. Abwechslungsreiche Programmpunkte wie Flashmobs, Vorführungen von Jugendorganisationen und ein vielfältiges Kinderprogramm sorgen für kurzweilige Unterhaltung.

Interaktive Wissensboxen auf dem Veranstaltungsgelände laden dazu ein, auf spielerischem Weg Informationen zu verschiedenen Themen des Bevölkerungsschutzes zu erhalten. Rund um den Lustgarten laden Aktionsflächen dazu ein, Bevölkerungsschutz live zu erleben. Auf dem Programm stehen unter anderem eine Vorführung zur Wasserrettung sowie eine Technikausstellung mit Rettungshunden und Höhenrettung.

Um 13 Uhr wird eine stadtweite Probewarnung ausgelöst, um der Bevölkerung verschiedene Wege der Warnung vorzuführen und für den Ernstfall zu sensibilisieren.

Die Teilnahme an der Veranstaltung sowie alle Programmpunkte sind kostenfrei.

Programm der gemeinsamen Veranstaltung von Bund und Land Brandenburg auf www.tdbs23.de veröffentlicht.


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Unabhängiger wissenschaftlicher Beirat des BBK nimmt Arbeit auf

Unabhängiger wissenschaftlicher Beirat des BBK nimmt Arbeit auf

Am 26. Januar 2024 fand die konstituierende Sitzung des wissenschaftlichen Beirats des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (kurz: BBK) im Hotel Königshof in Bonn statt.

Die Bundesakademie für Bevölkerungs- und Zivilschutz (BABZ)

Die Bundesakademie für Bevölkerungs- und Zivilschutz (BABZ)

Die rund 40 Kilometer von Bonn entfernte und mit Blick auf das Ahrtal gelegene Institution blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. In ihren Vorläufern spiegelt sich nicht zuletzt die Entwicklung des Bevölkerungsschutzes in Deutschland...

rescEU EMT

rescEU EMT

In einer Welt, die immer häufiger mit intensiveren Katastrophen konfrontiert ist, ist effektiver Bevölkerungsschutz von größter Bedeutung.

: