14.02.2022 •

Corona-Einsatz: Geisterimpfungen und ein Lieferservice in Blau

Bis zur Geisterstunde wurde am vergangenen Wochenende im schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen geimpft. In Sachsen-Anhalt versorgten tatkräftige Helferinnen und Helfer Schulen derweil mit Schutzausstattung.

Möglichst viele Menschen müssen geimpft sein, damit Corona seinen Schrecken verliert. Doch wie Unentschlossene erreichen? Im schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen hat sich das THW mit lokalen Gesundheitsversorgern zusammengetan, um Menschen zur Impfung zu motivieren. Mit einer Impfaktion bis Mitternacht am vergangenen Sam- und Sonntag bei Musik, heißer Erbsensuppe und leckeren Burgern machten Sie den Anwohnenden ein unschlagbares Angebot. Viele Menschen nutzten diese „Ghost-Impfung“, um an ihre Erst-, Zweit-, oder Boosterimmunisierung zu kommen – ein Erfolg, der sich sehen lassen kann.

Viele Hände schnelles Ende

Aller Kreativität zum Trotz: Es gibt Routine-Aufgaben, die müssen einfach gemacht werden. In Sachsen-Anhalt packten daher Einsatzkräfte aus zehn Ortsverbänden bei der Verteilung von Schutzausstattung und Impfzubehör an. Das Material lieferten sie an Schulen und Landkreise, damit beim Schutz der Jüngsten keine Abstriche gemacht werden müssen.

Neue Impfkampagne

Damit mehr Menschen die Impfangebote nutzen, ruft die Bundesregierung nun mit einer neuen Kampagne zur Impfung auf. Bei „Impfen hilft“ werben Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die regional hohes Vertrauen in der Bevölkerung genießen, für die Impfung. So soll die Impfbereitschaft weiter gesteigert werden.



Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Corona-Einsatz: Zwei Jahre Pandemie

Corona-Einsatz: Zwei Jahre Pandemie

Vor zwei Jahren berichtete das THW zum ersten Mal über die Corona-Einsätze des THW.

Corona-Pandemie: Zwei äußerst einsatzreiche Jahre für das THW

Corona-Pandemie: Zwei äußerst einsatzreiche Jahre für das THW

In den vergangenen 24 Monaten unterstützten rund 14.300 Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) in mehr als 960.000 Dienststunden mit ihrer technisch-logistischen Expertise die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus.

Corona-Einsatz: THW unterstützt weiterhin beim Impfen

Corona-Einsatz: THW unterstützt weiterhin beim Impfen

Die Corona-Inzidenz knackt in Deutschland die 500er Marke. Den Bürgerinnen und Bürgern Impfangebote zu unterbreiten, ist nach wie vor die Hauptstrategie gegen die vierte Welle.

:

Photo

Medizinische Task Force

An der Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (kurz: BABZ) in Ahrweiler fand Ende 2023 ein Fachaustausch zwischen BBK und den Innenministerien der Bundesländer zur…