22.05.2019 •

Präsident Albrecht Broemme verleiht höchste THW-Auszeichnung

THW

Hans Behmenburg und Gerhard Gärtner aus Ratingen erhielten für ihr herausragendes und 50jähriges Engagement im THW die höchste THW-Auszeichnung. THW-Präsident Albrecht Broemme verlieh ihnen das Ehrenzeichen in Gold am 18. Mai 2019. 

Rund 130 Gäste aus Politik, befreundeten Hilfsorganisationen und Wegbegleitern waren in das Haus Oberschlesien nach Ratingen gekommen, um die langjährige THW-Mitgliedschaft von Hans Behmenburg und Gerhard Gärtner zu feiern. Beide Preisträger waren am 10. April 1969 in das THW eingetreten. Präsident Albrecht Broemme dankte ihnen für ihr 50-jähriges Engagement jeweils mit einer Urkunde und dem Ehrenzeichen in Gold.

Verleihung der höchsten THW-Auszeichnung für langjähriges Engagement.
Till Dobrinski (stv. Ortsbeauftragter THW Ratingen), Klaus Peters (Leiter THW-Regionalstelle Düsseldorf), Ingo Schliwienski (Landesbeauftragter des THW in NRW), Hans Behmenburg (ehem. stv. Ortsbeauftragter THW Ratingen), Gerhard Gärtner (Ortsbeauftragter THW Ratingen), René Schubert (Leiter der Feuerwehr Ratingen), Albrecht Broemme (Präsident des THW)
Quelle: THW/Thomas Lunkwitz (THW Düsseldorf)

Hans Behmenburg war zunächst Gruppenführer und 1974 Zugführer im THW ehe er in Ratingen stellvertretender Ortsbeauftragter wurde. 1998 übernahm Behmenburg eine hauptamtliche Stelle im THW-Landesverband NRW. Selbst nach Eintritt in seine Rente ist er bis heute noch als wöchentlicher Berater des Landesverbandes für die „Ausstattung“ tätig.

Gerhard Gärtner begann im THW zunächst als Helfer im ABC-Zug und wurde daraufhin Truppführer, Gruppenführer und 1983 Zugführer. 1998 wurde er stellvertretender Ortsbeauftragter, 2001 Ortsbeauftragter. Seit mehr als 17 Jahren ist er nicht nur erster Ansprechpartner des Ortsverbandes. Er engagiert sich auch seit vielen Jahren in der örtlichen Helfervereinigung und als Beauftragter für die Region Düsseldorf auf Ebene der Landesvereinigung.

Anlässlich der Feierlichkeit lobte Albrecht Broemme außerdem die beispielhafte Kooperation mit der Ratinger Feuerwehr. Dem Leiter dieser, René Schubert, dankte er ausdrücklich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. 

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Zappenduster – 24-Stunden-Übung in Pfaffenhofen

Zappenduster – 24-Stunden-Übung in Pfaffenhofen

Ein flächendeckender Stromausfall im bayerischen Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm: Inwieweit ein THW-Ortsverband einsatzfähig ist und bleibt, wenn er autark betrieben werden muss, probte der Ortsverband Pfaffenhofen am vergangenen Wochenende in...

Chaos nach Stromausfall

Chaos nach Stromausfall

Ein Brand in einer Trafostation führte am vergangenen Samstag zu einem Stromausfall in München. Rund 90 THW-Helferinnen und -Helfer leuchteten mehrere Bahnhöfe aus, damit Fahrgäste diese sicher betreten konnten.

Was laufen muss, wenn eine Pumpe laufen soll

Was laufen muss, wenn eine Pumpe laufen soll

50 THW-Einsatzkräfte aus Offenburg und Tuttlingen (Baden-Württemberg) übten am vergangenen Wochenende einen möglichen mehrtägigen Pumpeneinsatz. Dazu gehörte nicht nur, dass die Ehrenamtlichen eine Pumpstrecke errichteten. Sie bauten außerdem...

:

Photo

THW: Zweimal abbauen bitte

Wenn THW-Behelfsbrücken Bauarbeiten und Zufahrt ermöglichen – Vergangenes Wochenende bauten rund 60 THW-Einsatzkräfte in Baden-Württemberg und Bayern je eine Bailey-Behelfsbrücke zurück.