Pumpenexpertinnen und -experten im Austausch

Sie kommen bei schweren Überschwemmungen oder Überflutungen zum Einsatz: Die Helferinnen und Helfer der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (WP) des THW. Vergangenes Wochenende kamen rund 30 Kräfte aus 25 bayerischen Standorten der Fachgruppe WP im THW-Ortsverband Lohr zum jährlichen Treffen „Ideelle Spezialisierung“ zusammen. Dabei tauschten sie sich unter anderem über Erfahrungen aus Einsätzen aus.

Die Ehrenamtlichen des THW-Ortsverbandes Lohr erläuterten ihren Gästen die...
Die Ehrenamtlichen des THW-Ortsverbandes Lohr erläuterten ihren Gästen die Funktionsweise der zu Venturi Düsen umgebauten Pumpen.
Quelle: THW/Simon Lichtinghagen

Bei schweren Überschwemmungen und Überflutungen fördern die THW-Einsatzkräfte der Fachgruppe WP mit den leistungsstarken Schmutzwasserpumpen eindringendes Wasser aus Gebäuden oder Verkehrsanlagen.

Ein Pumpexperte des Ortsverbandes Pfaffenhofen erläuterte den Anwesenden zunächst die neuesten Entwicklungen von Material und Ausstattung der Pumpen. Ein weiterer THW-Helfer aus Pfaffenhofen berichtete über die Auslandsarbeit des High Capacity Pumping (HCP) Moduls des THW: Das THW bildete vergangenes Jahr rund 40 tunesische Einsatzkräfte des Office National de la Protection Civile (ONPC) und übergab zehn hochleistungsfähige Drehkolbenpumpen an den tunesischen Katastrophenschutz.

Ein Vertreter des THW-Landesverbandes Bayern informierte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über anstehende Veranstaltungen des Landesverbands für 2020.

Im Anschluss besichtigten die Ehrenamtlichen die Pumpen des Lohrer Ortsverbandes. Vergangenes Jahr hatte dessen Fachgruppe WP die vorhandenen Pumpen umgebaut und mit sogenannten Venturi Düsen ausgestattet. Damit können die THW-Einsatzkräfte Gewässer belüften, um bei sehr hohen Temperaturen zu verhindern, dass diese umkippen.

Verwandte Artikel

Was laufen muss, wenn eine Pumpe laufen soll

Was laufen muss, wenn eine Pumpe laufen soll

50 THW-Einsatzkräfte aus Offenburg und Tuttlingen (Baden-Württemberg) übten am vergangenen Wochenende einen möglichen mehrtägigen Pumpeneinsatz. Dazu gehörte nicht nur, dass die Ehrenamtlichen eine Pumpstrecke errichteten. Sie bauten außerdem...

Sturzflutsimulationen als Hilfsmittel für die Katastrophenschutzplanung

Sturzflutsimulationen als Hilfsmittel für die Katastrophenschutzplanung

Aufgrund einer Vielzahl von Überflutungsereignissen der vergangenen Jahre und den damit verbundenen wirtschaftlichen Schäden in Siedlungsgebieten beabsichtigt die Stadt Leipzig die ganzheitliche Betrachtung der Überflutungsvorsorge. Ausgehend von...

Schnelleinsatzeinheit in Erbil erfolgreich ausgebildet

Schnelleinsatzeinheit in Erbil erfolgreich ausgebildet

Das THW hat die erste Schnelleinsatzeinheit (Rapid Response Unit) des Katastrophenschutzes der Region Kurdistan-Irak erfolgreich aufgebaut. Gemeinsam mit Ausbildungspersonal des regionalen Katastrophenschutzes, dem Joint Crisis Coordination Centre...

: