30.09.2022 •

SFC Energy und Rheingas präsentieren dem BBK umweltfreundliche Energieerzeuger

H2Genset: Die emissionsfreie Wasserstoff-Energielösung mit EFOY Hydrogen Brennstoffzellen für mobile Anwendungen.
SFC Energy

Die SFC Energy AG, ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, präsentierte dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) und dem Technischen Hilfswerk (THW) EFOY Brennstoffzellen sowie den H2Genset.

Im Rahmen einer Testschaltung beim BBK unter Teilnahme verschiedener THW-Ortsverbände überzeugten sich die jeweiligen Vertreter von den Vorteilen und dem Potenzial der Wasserstoff-Technologien von SFC Energy und der Propan Rheingas GmbH & Co. KG (Rheingas).

Im Zivilschutz- und Katastrophenfall ist eine mobile und zuverlässige Energiequelle der entscheidende Faktor eines erfolgreichen Einsatzes. Vor allem dann, wenn kein Zugang zum konventionellen Stromnetz besteht. Zahlreiche Anwendungen müssen zuverlässig mit Strom versorgt werden. Dazu zählen unter anderem das Kommunikationsnetzwerk der Einsatzkräfte, die Beleuchtung und die Möglichkeit, Batterien laden zu können.

EFOY Brennstoffzellen produzieren Energie aus dem Betriebsstoff Wasserstoff oder Methanol. Bisher sind beim BBK Brennstoffzellen für die Bordstromversorgung in der Erprobung. Gegenüber einem konventionellen Dieselgenerator spart eine Wasserstoffbrennstoffzellen-Energielösung mit fünf Kilowatt (kW) Leistung bis zu 45,6 Tonnen CO2 bei einem angenommenen jährlichen Bedarf von 43.800 Kilowattstunden (kWh) ein. Dies entspricht der Fahrleistung eines dieselbetriebenen Pkw von etwa 250.000 km.

Gemeinsam mit SFC Energy ermöglicht Rheingas eine dezentrale und emissionsfreie Verwendung von Geräten zu jeder Einsatz- und Schadenslage.

Wasserstoff wird von Rheingas per Flasche, Bündel oder Trailer geliefert. Damit wird eine autarke Stromversorgung gewährleistet, auch ohne vorhandene Infrastruktur.

Emissionsfreie Energieerzeuger wie EFOY Brennstoffzellen oder der H2Genset als klimaneutrale Alternative zu herkömmlichen Diesel-Generatoren wandeln das Gas wieder in elektrische Energie um. Umweltfreundlich, effizient und zuverlässig am Point-of-Use. Wasserstoff von Rheingas und der H2Genset erweitern perspektivisch die Optionen des THW und des BBK bei der Energieversorgung während Katastrophenfällen.

Mehr Informationen auf efoy-pro.com 


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

AccuLux Neuheit: WL 6000 LED - Keine Kompromisse bei der Sicherheit!

AccuLux Neuheit: WL 6000 LED - Keine Kompromisse bei der Sicherheit!

AccuLux bietet ab März den leistungsstarken, ladbaren WL 6000 LED Strahler an. Der WL 6000 LED ist robust und mit seinem Dreibein-Stativ sehr standfest.
Er wiegt nur 4,4 kg, ist kompakt, leicht aufzubauen und auf bis zu 2,24 Meter Höhe...

Bessere Koordination von Einsatzkräften in Gebäuden

Bessere Koordination von Einsatzkräften in Gebäuden

Einsatzkräfte, die in Gebäuden oder Industrieanlagen unterwegs sind, sollten nicht nur ihre eigene Position genau kennen. Damit ein Einsatz koordiniert durchgeführt werden kann, ist es auch wichtig, dass der Aufenthaltsort jedes einzelnen...

Gaswarngeräte: Neue "Fachbereich AKTUELL" des Sachgebietes Explosionsschutz

Gaswarngeräte: Neue "Fachbereich AKTUELL" des Sachgebietes Explosionsschutz

Das Sachgebiet Explosionsschutz im Fachbereich Rohstoffe und chemische Industrie der DGUV e.V. hat zum Thema Gasmess- und Gaswarntechnik zwei neue Schriften veröffentlicht, die auch für die öffentlichen Feuerwehren von Interesse sein können

: