Der Naturgefahrenreport 2023 veröffentlicht

Über 230 Milliarden Euro Schaden durch Naturgefahren in 50 Jahren. Der Naturgefahrenreport für das Jahr 2023 liegt vor und zeigt eine Bilanz aus den Unwetterschäden an Gebäuden, Gewerbe, Industrie und Fahrzeugen für 2022. Auf Grund der immer wichtiger werdenden Frage, wie die Klimakrise abgeschwächt und Menschen sich an bereits aufkommenden Folgen anpassen können, liegt der Schwerpunk des diesjährigen Reports auf der Frage, wie es sich in einer heißer werdenden Welt leben lässt. Die Kosten für entstehende Schäden durch Extremwetter, führt somit vor Augen, dass die Klimakrise nicht nur eine ökologische Herausforderung, sondern auch eine ökonomische Krise darstellt.

Der Naturgefahrenreport 2023 veröffentlicht
Quelle: DKKV

In dem Report finde Sie Gespräche mit Expert:innen und Forscher:innen sowie einen Statistik-Teil mit allen Fakten rund um das Thema Naturgefahrenschäden.

Hier finden Sie den gesamten Naturgefahrenreport 2023 sowie den Datenservice zum Report mit interaktiven Tabellen, Grafiken und Karten.


Verwandte Artikel

Lokale Sturzflut-Gefahr vorhersagen

Lokale Sturzflut-Gefahr vorhersagen

Forschende der Universität Freiburg entwickeln Index, um die Gefahr von Sturzfluten einzuordnen, der lokale Gegebenheiten berücksichtigt.

FLUTUNGS- UND DOTIERVERSUCHE IN PÜTZFELD IM AHRTAL: UNI TRIER TESTET WASSERABFLUSS

FLUTUNGS- UND DOTIERVERSUCHE IN PÜTZFELD IM AHRTAL: UNI TRIER TESTET WASSERABFLUSS

Am 26. Juni besuchte das DKKV die Gemeinde Pützfeld in der Verbandsgemeinde Altenahr im Ahrtal. Die Universität Trier führte dort zusammen mit der Hochschule Koblenz einen Flutungs- und Dotierversuch im Rahmen des Forschungsvorhabens FloReST...

Zweiter BBK-Fachkongress „Forschung für den Bevölkerungsschutz“ im Februar 2025

Zweiter BBK-Fachkongress „Forschung für den Bevölkerungsschutz“ im Februar 2025

Vom 5. bis 7. Februar 2025 veranstaltet das BBK den zweiten Fachkongress „Forschung für den Bevölkerungsschutz“ im World Conference Center Bonn (WCCB). Der Call for Papers läuft bis zum 15. August 2024.

:

Photo

Medizinische Task Force

An der Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (kurz: BABZ) in Ahrweiler fand Ende 2023 ein Fachaustausch zwischen BBK und den Innenministerien der Bundesländer zur…