26.05.2019 •

Entdecke Bufdi

THW

Das Technische Hilfswerk (THW) bietet ab Herbst 2019 jährlich 2.000¬ Bundesfreiwilligendienst-Plätze an. Damit ermöglicht es sowohl jungen als auch lebenserfahrenen Menschen, in einem einjährigen Engagement neue Perspektiven zu entdecken und sich persönlich weiter zu entwickeln. 

Ehrenamt wird im THW großgeschrieben, aber Freiwilligkeit auch: Denn das THW bietet jährlich zahlreiche Plätze im Bundesfreiwilligendienst (BFD) an, der in der Regel ein Jahr dauert. Mitmachen können alle, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben. Somit richtet sich der BFD im THW an alle Altersgruppen und hält für jede die passenden Perspektiven bereit. 

Junge Menschen zum Beispiel finden im BFD berufliche Orientierung. Sie können entweder erste Arbeitserfahrungen sammeln oder erweitern, indem sie die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Aufgaben des THW als Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes kennenlernen.

Bufdis beim THW
Im THW können Bundesfreiwilligendienstleistende (Bufdis) sich ausprobieren, weiterqualifizieren und ihre eigene Lebens- und Berufserfahrung sinnvoll einbringen.
Quelle: THW/Daniel Schriek

Zeit, das Richtige zu tun.

Ganz egal, ob Schüler, Studentinnen, Menschen im Ruhestand oder Unentschlossene: Der BFD bietet zahlreiche Möglichkeiten zur persönlichen Orientierung in einer Organisation, die sinnvolle Aufgaben und Projekte bereithält. Im THW engagieren sich rund 80.000 Ehrenamtliche, die in Notsituationen oder bei Katastrophen technische und logistische Hilfe leisten. Häufig arbeiten sie in solchen Situationen mit der Feuerwehr, der Polizei und anderen Institutionen zusammen. Unterstützung erfahren die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer von etwa 1.800 Menschen, die hauptberuflich im THW arbeiten. 

Bundesweit hat das THW 668 Ortsverbände, die ehrenamtlich geführt werden. Außerdem gibt es in den acht THW-Landesverbänden 66 Regionalstellen, in denen hauptamtliche Mitarbeitende jeweils acht bis 12 Ortsverbände betreuen. Wegen dieser Struktur bietet der BFD im THW so viel Abwechslung: Von Öffentlichkeitsarbeit über technische Materialprüfung bis hin zu unterschiedlichen Verwaltungsaufgaben – im THW gibt es einiges zu tun. 

Wer einen Bundesfreiwilligendienst machen möchte, kann zwischen unterschiedlichen Aufgaben und Projekten wählen. So hat ein freiwilliges Jahr im Technischen Hilfswerk nicht unbedingt einen technischen Schwerpunkt. Denn auch die Förderung und Unterstützung des Ehrenamtlichen Engagements in unserer Gesellschaft hält genug Herausforderungen bereit. 


Jetzt bewerben!

Den Bewerbungsbogen und weitere Infos zum Bundesfreiwilligendienst im THW gibt es hier: www.entdecke-bufdi.de

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Zertifizierte Ausbildung für THW und Betriebe

Zertifizierte Ausbildung für THW und Betriebe

15 Jahre IHK-Fernlehrgang "Methodik und Didaktik für Ausbilderinnen und Ausbilder": 21 Ehrenamtliche des THW legten vergangene Woche die Ausbildereignungsprüfung der Industrie und Handelskammer (IHK) Ostthüringen ab. Damit bestanden...

Funkende Führungkräfte

Funkende Führungkräfte

Präzise und schnelle Kommunikation rettet im Einsatz Leben! Deshalb vertieften vergangenes Wochenende THW-Führungskräfte aus acht Berliner Ortsverbänden ihre Funkkenntnisse in Theorie und Praxis. Eine Übungseinheit absolvierten sie in einer...

Bufdis, so weit das Auge reicht

Bufdis, so weit das Auge reicht

Stühle rücken, Stifte werden hin- und her gereicht. „Was denkst du?“ „Was meinst du denn damit?“ Gleichzeitig steht draußen auf dem Hof eine Gruppe im Einsatzanzug um einige Geräte für den Verletztentransport herum. Wo geht denn da...

:

Photo

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Die NUVIA Instruments GmbH (Dülmen, NRW) hat in Zusammenarbeit mit der französischen Denkfabrik CEA-LETI ein neues, bahnbrechendes Messgerät zur Detektion ionisierender Strahlung entwickelt: die…