01.09.2021 •

Europäischer Polizeikongress 2021: Europa im Krisenmodus

Marco Feldmann

In Europa stehen immer wieder Krisen im Mittelpunkt von Politik und Gesellschaft, aktuell die Herausforderungen durch COVID-19. Es stellen sich bislang nicht bekannte und geübte rechtliche, ethische und sicherheitsrelevante Fragen. Demonstrationen in zahlreichen Staaten Europas zeigen, dass nicht alle Teile der Bevölkerung den Weg ihrer Regierung bei der Pandemiebekämpfung – deren Einschätzungen, Dauer, Ausmaß und Intensität – mittragen. Doch auch Sicherheitsfragen, die bereits vor der Corona-Pandemie von Bedeutung waren, sind weiterhin auf der Tagesordnung. Migration, Clan-Kriminalität, Kinderpornografie, rechtsextreme Strukturen und Gefahren aus dem Cyber-Raum beschäftigen die Sicherheitsbehörden in Europa auch während der Pandemie.

Der Umgang Europas mit diesem Krisenmodus steht im Mittelpunkt des kommenden Europäischen Polizeikongresses. Der Kongress findet am 14. und 15. September 2021 im bcc Berlin Congress Center statt. Wie in den vergangenen Jahren werden wieder zahlreiche hochrangige Redner erwartet. Neben Politikern werden Polizeiexperten erwartet: u. a. der Generalsekretär von Interpol, Prof. Jürgen Stock, sowie Luis Carrilho, Director Police Division / United Nations Police Advisor, und Dr. Daniela ­Lesmeister, Leiterin der Polizeiabteilung im nordrhein-westfälischen Innenministerium. Wie in den Vorjahren wird es auch 2021 wieder eine Diskussionsrunde der Landesinnenminister geben. Zugesagt haben bereits die Ressortchefs Bayerns, Thüringens, Nordrhein-Westfalens, Sachsens und Brandenburgs. Ebenfalls Tradition hat die Verleihung des „Zukunftspreises Polizeiarbeit“. Damit werden innovative Bachelor- und Masterarbeiten prämiert.

Ergänzt wird das hochkarätig besetzte Hauptprogramm durch zahlreiche Fachforen. Dort werden unter anderem Themen wie Grenzsicherung, Cyber-Sicherheit, Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) bei Sicherheitsbehörden und deren Digitalisierung sowie Ausrüstung von Polizeibeamten und mobile Kommunikation behandelt. Zudem findet ein Anwenderforum zum BOS-Digitalfunk statt. 


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Die aktuellen Haupttätigkeitsfelder der Bundespolizei

Die aktuellen Haupttätigkeitsfelder der Bundespolizei

In der vorigen Ausgabe der CRISIS PREVENTION lasen Sie Teil I der Darlegungen zum Thema „Siebzig Jahre Bundespolizei – von der Sonderpolizei zum Allrounder“. Dieser zweite Teil befasst sich mit den aktuellen Haupttätigkeitsfeldern der...

Nach erfolgreichem Pilotprojekt hessenweiter Einsatz von Super-Recognisern

Nach erfolgreichem Pilotprojekt hessenweiter Einsatz von Super-Recognisern

Wiesbaden/Frankfurt. Innerhalb der hessischen Polizei gibt es eine ganze Reihe von Menschen, die ein besonderes Talent dafür haben, sich Gesichter einzuprägen.

Kriminalstatistik 2021 veröffentlicht

Kriminalstatistik 2021 veröffentlicht

Während die Kriminalität im fünften Jahr in Folge zurück geht und die höchste Aufklärungsquote aller Zeiten herrscht, gibt es jedoch unter anderem mehr Straftaten mit Corona-Bezug.

:

Photo

2,6 Millionen Stunden

2,6 Millionen Einsatzstunden, rund 17.000 Einsatzkräfte und alle 25 Fachfähigkeiten zeitgleich aktiv: Das sind die Eckdaten des bislang größten Einsatzes in der Geschichte des Technischen…

Photo

In 15 Minuten zum PCR-Ergebnis

Die Johanniter in München haben am 6. Januar 2022 ihr Corona-Testangebot um Nucleinsäure-Schnelltests erweitert, die mit PCR-Tests vergleichbar sind, jedoch schon nach 15 bis 20 Minuten ein…

Photo

Eine Kleinstadt auf Lager:

Bis Ende 2024 wird der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) das zweite Modul der Betreuungsreserve des Bundes realisieren.