13.10.2023 •

Geflüchtete aus Berg-Karabach: THW liefert Hilfsgüter an Armenien

Bonn. Das Technische Hilfswerk (THW) hat heute eine Hilfsgüterlieferung für Armenien auf den Weg gebracht. Diese kommt den Menschen, die nach der Militäroffensive Aserbaidschans aus der Kaukasusregion Berg-Karabach nach Armenien geflohen sind, zu Gute. Armenien hatte zuvor über den europäischen Katastrophenschutzmechanismus internationale Hilfe in Form von Hilfsgütern angefordert.

„Das THW konnte auf das Hilfeersuchen Armeniens hin schnell ein Hilfsgüterpaket anbieten. Der erste Teil des Pakets wurde heute in unserem Logistikzentrum in Bayern abgeholt – der Rest folgt morgen. Ich bin froh, dass wir als THW mit den Hilfsgütern einen Beitrag dazu leisten können, das Leid der betroffenen Menschen etwas zu mildern“, sagt THW-Vizepräsident Dierk Hansen.

Die Hilfsgüterlieferung besteht aus 50 Stromerzeugern sowie jeweils 1.000 Decken, Feldbetten, Isomatten und Schlafmatten und wird von dem THW-Logistikzentrum in Bayern aus nach Armenien transportiert. Finanziert werden die Hilfsgüter vom Auswärtigen Amt.

Geflüchtete aus Berg-Karabach: THW liefert Hilfsgüter an Armenien
Quelle: Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW)

„Ich freue mich, dass das THW schnell und unproblematisch die benötigten Hilfsgüter anbieten konnte. Hier zeigte sich erneut, wie wichtig und richtig es ist, dass wir in unseren Logistikzentren Hilfsgüter permanent vorhalten. Nur so ist eine schnelle Hilfe möglich“, betont THW-Vizepräsident Dierk Hansen. 

Bereits vor wenigen Wochen hatte das THW Hilfsgüterlieferungen nach Libyen gesendet, als dort ein Sturmtief für heftige Verwüstungen und Überschwemmungen gesorgt hatte. Das THW stellte Zelte mit Beleuchtung, Feldbetten, Decken, Isomatten sowie Stromgeneratoren für die Menschen in Libyen zur Verfügung.


Das THW ist die ehrenamtlich getragene Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit mehr als 85.000 Freiwilligen bildet die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinen ehrenamtlichen Fachleuten, seiner Technik und seinen Erfahrungen ist das THW im Auftrag der Bundesregierung weltweit gefragt, wenn Notlagen dies erfordern. Neben bilateralen Hilfen gehören dazu auch technische und logistische Aufgaben im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von VN-Organisationen. Mehr Informationen zum Engagement des THW im In- und Ausland finden Sie hier: www.jetzt.thw.de 


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

THW rettete vor einem Jahr Verschüttete in Türkei – Hilfsgüter für Syrien

THW rettete vor einem Jahr Verschüttete in Türkei – Hilfsgüter für Syrien

Vor einem Jahr, unmittelbar nach den schweren Erdbeben in der Türkei und in Syrien, war das Technische Hilfswerk (THW) im Einsatz, um die Menschen in den betroffenen Gebieten zu unterstützen. Das THW entsandte unter anderem die...

Überflutungen durch Sturmtief Zoltan 2023

Überflutungen durch Sturmtief Zoltan 2023

Das Sturmtief Zoltan hat Weihnachten/ Silvester 2023/24 zu Überflutungen insbesondere in weiten Teilen Niedersachsens und im nördlichen Nordrhein-Westfalen geführt.

THW-Zentrallager für Auslandseinsätze zukünftig in Hilden

THW-Zentrallager für Auslandseinsätze zukünftig in Hilden

Der Umzug des Materials aus dem THW-Zentrallager für Auslandslogistik ins nordrhein-westfälische Hilden ist fast abgeschlossen.

: