GENERAL DYNAMICS EUROPEAN LAND SYSTEMS LIEFERT BRÜCKENSYSTEME NACH SCHWEDEN

SCHWEDEN DER NEUESTE KUNDE DES AMPHIBISCHEN BRÜCKEN- UND FÄHRSYSTEMS M3

STOCKHOLM, 29. Juni 2022 – General Dynamics European Land Systems (GDELS) gab heute bekannt, dass es einen Vertrag mit der schwedischen Beschaffungsbehörde für Rüstungsgüter (FMV) über die Lieferung von amphibischen M3 Brücken- und Fährsystemen für die schwedische Armee abgeschlossen hat. Darüber hinaus wird GDELS zusätzliche Abschnitte für das Improved Ribbon Bridge (IRB) System bereitstellen, welches bereits in Schweden im Einsatz befindlich ist.

GENERAL DYNAMICS EUROPEAN LAND SYSTEMS LIEFERT BRÜCKENSYSTEME NACH SCHWEDEN
Quelle: General Dynamics

„Schweden erhält die neueste Version der M3, die speziell für den Einsatz unter arktischen Bedingungen ausgelegt ist und aufgrund eines höheren Automatisierungsgrades lediglich eine Besatzung von zwei Soldaten benötigt“, sagt Dr. Christian Kauth, Geschäftsführer der GDELS-Bridge Systems.

GENERAL DYNAMICS EUROPEAN LAND SYSTEMS LIEFERT BRÜCKENSYSTEME NACH SCHWEDEN
Quelle: General Dynamics

Die M3 ist durch einen Kupplungsadapter, welcher sowohl Brücken- als auch Fährfunktionen ermöglicht, vollständig mit der IRB kompatibel. M3 und IRB sind weltweit im Einsatz und unterstützen viele unterschiedliche Missionen, einschließlich friedenserhaltender Maßnahmen und Katastrophenhilfe. Schweden schließt sich einer wachsenden M3 Nutzergemeinschaft an, welche mehrere internationale Kunden in Europa und Asien umfasst. Sowohl das amphibische M3 Brücken- und Fährsystem als auch die IRB Schwimmbrücke können alle NATO Fahrzeuge tragen. Eine 100 m lange Schwimmbrücke kann innerhalb von 10 Minuten mit der M3 und innerhalb von 30 Minuten mit der IRB bereitgestellt werden.

„Diese Auftragsvergabe unterstreicht die Bedeutung der Interoperabilität zweier unterschiedlicher Schwimmbrückensysteme der schwedischen Streitkräfte, aber auch gegenüber ihren militärischen Verbündeten“, sagte Dr. Thomas Kauffmann, Unternehmensvorstand International Business & Services bei GDELS. „Diese herausragende und entscheidende Eigenschaft der Interoperabilität wird ausschließlich von GDELS-Bridge Systems angeboten und ist eine wichtige Voraussetzung für die militärische Mobilität nationaler, alliierter und multinationaler Streitkräfte, wie beispielsweise der NATO.“

GENERAL DYNAMICS EUROPEAN LAND SYSTEMS LIEFERT BRÜCKENSYSTEME NACH SCHWEDEN
Quelle: General Dynamics

Über GDELS

General Dynamics European Land Systems mit Hauptsitz in Madrid ist eine Geschäftseinheit von General Dynamics (NYSE: GD) und führt seine Geschäfte über fünf europäische Standorte in Österreich, der Tschechischen Republik, Deutschland, Spanien und der Schweiz. Mit fast 2.300 hochqualifizierten technischen Mitarbeitern entwickeln, produzieren und liefern die Standorte für ihre weltweiten Kunden Spitzentechnologien im Bereich Landsysteme, darunter Rad-, Ketten- und Amphibienfahrzeuge, Brückensysteme, Waffen und Munition. Weitere Informationen finden Sie unter www.gdels.com


Verwandte Artikel

Hochwasser: THW-Einsatz läuft weiter

Hochwasser: THW-Einsatz läuft weiter

Trotz sinkender Wasserpegel setzen die Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks
(THW) in den überfluteten Gebieten im Saarland und Rheinland-Pfalz weiterhin ihre spezialisierte Technik ein.

Weitere Regenfälle erwartet: THW steht bereit

Weitere Regenfälle erwartet: THW steht bereit

900 Einsatzkräfte aus allen acht Landesverbänden des Technischen Hilfswerks (THW) sind aktuell in den Hochwassergebieten an Saar, Mosel und Rhein im Einsatz.

Hochwasser: THW als Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes stark gefragt

Hochwasser: THW als Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes stark gefragt

Auch wenn das Hochwasser in vielen Bereichen aktuell sinkt, haben THW-Kräfte noch alle Hände voll zu tun. Derzeit sind es noch rund 910 Helferinnen und Helfer aus mehr als 58 Ortsverbänden.

: