Ordensverleihung "Vereint und füreinander da"

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 1. Oktober zum Tag der Deutschen Einheit 15 Bürgerinnen und Bürger mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Das Motto der Ordensverleihung "Vereint und füreinander da" stand für die außerordentlichen Leistungen, mit denen sich die sieben Frauen und acht Männer verdient gemacht haben: Sie helfen, die Corona-Pandemie zu bewältigen, fördern das Zusammenwachsen von Ost und West und tragen dazu bei, Vorurteile in unserer Gesellschaft abzubauen.

Albrecht Broemme erhält Orden
Verleihung des Ordens an Albrecht Broemme
Quelle: Bundesregierung/Gero Breloer

Verdienstkreuz 1. Klasse für Albrecht Broemme, Berlin

Wenn es darum geht, für andere da zu sein, ist auf Albrecht Broemme stets Verlass: Im Frühjahr hat er im Kampf gegen die Corona-Pandemie in nur sechs Wochen in Berlin ein Behandlungszentrum für 500 Covid-19-Patienten aufgebaut. Dabei wäre sein Ruhestand wohlverdient, denn Albrecht Broemme ist schon seit seinem 17. Lebensjahr im Katastrophenschutz aktiv. Er war jüngster Leiter der Berliner Feuerwehr, der größten in Deutschland, und von 2006 bis 2019 Präsident des Technischen Hilfswerks. Der Teamgedanke und die Integration aller Engagierten unabhängig von Glauben, Herkunft oder Behinderung waren ihm dabei immer selbstverständlich. Ob Hochwasser, Waldbrände, Stürme oder Pandemie – Hilfeleistung ist für Albrecht Broemme nie eine Frage von Grenzen. In Deutschland, Europa und der ganzen Welt ist er bis heute Helfer aus Überzeugung und Leidenschaft.

Verwandte Artikel

EU-Katastrophenschutzverfahren: Deutschland wird Bevorratungsstandort für die EU

EU-Katastrophenschutzverfahren: Deutschland wird Bevorratungsstandort für die EU

Die Europäische Union wird gemeinsam mit den Mitgliedstaaten in 2021 weitere Bevorratungsstandorte für medizinische Schutzausstattung schaffen, um bei höheren Bedarfen des Gesundheitswesens – wie aktuell in der Corona-Pandemie – vorbereitet...

Pflegeheime und Katastrophenvorsorge

Pflegeheime und Katastrophenvorsorge

Im September 2019 startete die Evangelische Stadtmission Karlsruhe (ESK) das Projekt „Notfallvorsorge im Falle eines Blackouts“, um damit die Grundlagen für eine bessere Resilienz ihrer insgesamt fünf Pflegeheime mit etwa 500 Bewohnern im...

Kolleginnen und Kollegen auf Zeit

Kolleginnen und Kollegen auf Zeit

84 Soldatinnen und Soldaten vom Sanitätsregiment 1 aus Weißenfels und Berlin leisten derzeit Amtshilfe in fünf Krankenhäusern in Görlitz und Umgebung. In den nächsten vier Wochen arbeiten sie mit dem zivilen Krankenhauspersonal als...

: