Tag des Ehrenamts im THW: Die Bereitschaft, jederzeit zu helfen

Anlässlich des Tag des Ehrenamts am 5. Dezember, in einem für das Technische Hilfswerk (THW) einsatzreichen und herausfordernden Jahr, dankt THW-Präsident Gerd Friedsam den ehrenamtlichen THW-Einsatzkräften für ihr unermüdliches Engagement: „Für uns als THW-Familie ist es in Zeiten wie diesen wichtig, zusammen zu halten und als ein starkes Team der Gesellschaft beiseite zu stehen. Die Bereitschaft anzupacken ist, was uns alle zusammenschweißt. Es braucht uns alle und all jene, die uns unterstützen. Dafür sage ich herzlich Danke.“

THW Einsatzkräfte ehrenamtlich tätig
THW Einsatzkräfte
Quelle: THW

Seit 70 Jahren sind Ehrenamtliche aus Überzeugung und mit Leidenschaft im THW aktiv. Sie sind jederzeit bereit, sich für Menschen in Notsituationen in Deutschland und der Welt einzusetzen. Heute gehören rund 80.000 dieser außergewöhnlichen Freiwilligen zur großen THW-Familie und bilden die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Der andauernde bundesweite Corona-Einsatz mit zeitweise mehr als 1.200 ehrenamtlichen Kräften sowie die beiden großen Auslandseinsätze nach den Explosionen in Beirut und dem Brand im griechischen Flüchtlingslager Moria forderten viel Durchhaltevermögen der THW-Einsatzkräfte im Jahr 2020.

Vielfältig sind im THW neben den Einsatzaufgaben die Hintergründe der ehrenamtlichen THW-Kräfte. Die Freiwilligen bereichern mit ihrer Motivation und Hilfsbereitschaft das Arbeiten im Team. Sie alle steuern individuelle Geschichten, Talente, Fähigkeiten und Merkmale bei und teilen den Wunsch, andere Menschen in Notlagen zu unterstützen.

Trotz der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie, gelang es den THW-Helferinnen und -Helfern, durchgängig einsatzbereit zu bleiben. Neben den drei Großeinsätzen im In- und Ausland leisteten sie nach Überschwemmungen, Unwettern, Bränden und Unfällen in ganz Deutschland technische Hilfe und setzten dabei ihr Fachwissen und ihr Improvisationstalent ein. „Die geringen Infektionszahlen im THW und die vielfältigen, erfolgreichen Einsätze zeigen, dass wir einen guten Weg gefunden haben. Unsere Einsatzbereitschaft konnten wir die ganze Zeit aufrechterhalten“, lobt Gerd Friedsam den rücksichtsvollen Umgang der THW-Kräfte angesichts der aktuellen Lage.

THW-Angehörige entwickelten während der Kontaktbeschränkungen digitale Inhalte und Kommunikationsmöglichkeiten, um den Austausch in der THW-Gemeinschaft sowie den Ausbildungsbetrieb fortzusetzen. Denn das Leben in den THW-Ortsverbänden und die Ausbildung von Nachwuchskräften sind neben den Einsätzen Motivationsfaktoren freiwillig im THW mitzuwirken.

Verwandte Artikel

THW-Jahr 2020: Herausforderungen angepackt und gemeistert

THW-Jahr 2020: Herausforderungen angepackt und gemeistert

Ehrenamtliche des Technischen Hilfswerks (THW) waren im zurückliegenden Jahr in rund 1.200.000 Stunden für Menschen in Notlagen im Einsatz.

VOST: Digitale Einsatzunterstützung in Deutschland

VOST: Digitale Einsatzunterstützung in Deutschland

Die großen Einsatzlagen der jüngeren Vergangenheit – wie etwa der Hochwassereinsatz an der Elbe 2013, die Flüchtlingslage 2015 oder die aktuelle CoVid-19 Lage – haben gezeigt: Es gibt keine Krise und keine Katastrophe, welche nicht...

THW-Einsätze in der Corona-Krise

THW-Einsätze in der Corona-Krise

Das Leben stand im März und April in Deutschland nahezu still, denn die Bekämpfung der Corona-Pandemie machte radikale Maßnahmen notwendig. Die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) spielte als technisch-logistische Einsatzorganisation eine...

: