29.04.2019 •

Basis für eines der vielfältigsten Hobbys

Start der THW-Grundausbildung in zehn Ortsverbänden im östlichen Mecklenburg-Vorpommern

ots

Stralsund (ots) - Breit gefächert ist die Grundausbildung für die neuen ehrenamtlichen Einsatzkräfte. Eine Grundausbildung wie sie am 18. Mai in den zehn Orstverbänden im östlichen Mecklenburg-Vorpommern mit einer Zentralveranstaltung startet. Von Anfang an steht der Teamgedanke im Vordergrund, zunächst in der Grundausbildungsgruppe, später dann in einer Einsatzgruppe.

Die Grundausbildung beim THW startet in zehn Ortsverbänden des...
Start der Grundausbildung in zehn Ortsverbänden des Regionalbereiches
Stralsund
Quelle: ots / THW

Unter dem Motto "Raus aus dem Alltag, rein ins THW" haben Interessierte die Möglichkeit sich ehrenamtlich im Zivil- und Katastrophenschutz einzubringen und ein spannendes Hobby zu entdecken. Nach der vielfältigen Grundausbildung, die mit einer Prüfung endet, kommen die Helferinnen und Helfer dann in eine Bergungs- oder Fachgruppe in ihrem Ortsverband, wo mit einer Fachausbildung eine inhaltliche Vertiefung erfolgt. Je nach Fachgruppe (bundesweit gibt es 13 verschiedene), die sich in den einzelnen Ortsverbänden unterscheiden, sieht diese Fachausbildung unterschiedlich aus.

Neben den Einsatzgruppen, besteht aber auch die Möglichkeit im Stab des Ortsverbandes eine der Tätigkeiten dort zu erlernen. Ob als Jugend- öder Öffentlichkeitsbeauftragte, Köche oder unterstützend in der Administration des Ortsverbandes, um nur einige Beispiele zu nennen, ist der weitere Weg sich mit dem neuen Hobby THW auseinanderzusetzen, sehr vielfältig.

Das Gelernte ist für die angehenden Helferinnen und Helfer nicht nur eine wichtige Grundlage für die Einsätze im THW, sondern lässt sich auch im Beruflichen und im Privaten nützlich anwenden. Neben dem technischen und handwerklichen Verständnis bauen die Helferinnen und Helfer beim THW auch ihre Sozial- und Führungskompetenzen weiter aus. Verschiedene ergänzende Lehrgänge bieten zahlreiche Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung.

Je nach Interessen- und Aufgabengebiet bieten die eigenen Ausbildungszentren des THW rund 265 verschiedene Lehrgänge und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Unter Anderem werden auch Führerscheine sowie die Ausbildung an der Motorkettensäge oder als Atemschutzgeräteträger angeboten. Für Ausbildungsmaßnahmen kann es bei Überschneidungen auch berufliche Freistellungen geben.

Alle Interessierten ab 17 Jahren haben die Gelegenheit in den zehn Ortsverbänden des THW Regionalbereiches mit einem sinnvollen neuen Hobby zu starten. Neben der Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft sammeln die Helferinnen und Helfer des THW neue Erfahrungen und meistern Herausforderungen.

Die zentrale Auftaktveranstaltung zum Start der Grundausbildung findet am 18. Mai statt. Ein technischer Hintergrund oder Fachwissen wird für die Grundausbildung nicht benötigt. In der Gemeinschaft der Helferinnen und Helfer in den einzelnen Ortsverband wird jeder Neuling herzlich aufgenommen. 

Bundesweit sind rund 80.000 Helferinnen und Helfer in 668 Ortsverbänden ehrenamtlich organisiert. Allein in gibt es 18 Mecklenburg-Vorpommern Ortsverbände (7 in Hamburg und 32 in Schleswig-Holstein). Teilnehmende Ortsverbände sind - Barth, Bergen/Rg., Demmin, Greifswald, Neubrandenburg, Neustrelitz, Pasewalk, Stralsund, Waren und Wolgast - Weitere Informationen bietet das Technische Hilfswerk auf der Internetseite www.thw-mv.de an. 

Anmeldungen zur Teilnahme am Grundausbildungsstart sind bis zum 1. Mai 2019 bei der Regionalstelle Stralsund möglich. THW Regionalstelle Stralsund Ansprechpartnerin: Désirée Mattausch Rudenstraße 18 18439 Stralsund Regionalstelle Stralsund Zentrale 03831 / 28252-0 E-Mail: Desiree.Mattausch@thw.de T.: 03831 28252-16 Außerhalb der Bürozeiten: 0174-1505754

Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen den Start der Grundausbildung am 18. Mai 2019 zu begleiten. Anmeldungen hierzu richten Sie bitte an die Regionalstelle Stralsund. Genauer Ort und Zeit wird ihnen mitgeteilt.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

EU-Katastrophenschutz übt in Kroatien

EU-Katastrophenschutz übt in Kroatien

Vergangene Woche fand in Kroatien die sogenannte Modules Table Top Exercise (ModTTX), eine Stabsrahmenübung der Europäischen Union (EU), statt. Eine hauptamtliche und zwei ehrenamtliche THW-Kräfte unterstützten die Zivilschutzdirektion des...

Alle Jahre wieder: Übung des HCP-Moduls

Alle Jahre wieder: Übung des HCP-Moduls

Das High Capacity Pumping Module (HCP-Modul) des THW-Landesverbands Baden-Württemberg übte in Rottenburg am Neckar. An der Übung nahmen rund 30 speziell für Auslandseinsätze geschulte THW-Kräfte aus 21 Ortsverbänden teil.

THW- und Feuerwehr-Führungseinheiten gemeinsam ausgebildet

THW- und Feuerwehr-Führungseinheiten gemeinsam ausgebildet

Rund 70 ehrenamtliche Einsatzkräfte der THW-Regionalbereiche Köln und Mönchengladbach nahmen gemeinsam mit Einsatzkräften dreier benachbarter Feuerwehren an einer Ausbildung und Übung für Führungseinheiten an der Akademie für...

: