26.04.2024 •

Kampagne »Engagement macht stark!« geht in die 20. Runde

Wer Teil der bundesweiten »Woche des bürgerschaftlichen Engagements« vom 20. bis 30. September 2024 sein will, kann eigene Aktionen online im Engagement-Kalender eintragen. Der Kalender dient als Veranstaltungsplattform und Aktionsübersicht. Organisationen, Vereine, Städte und Kommunen, Projekte, Initiativen und Unternehmen sind eingeladen, Aktionen rund um freiwilliges Engagement zu organisieren. Themenschwerpunkt 2024 ist »Nachhaltig engagiert«.

Kampagne »Engagement macht stark!« geht in die 20. Runde
Quelle: © BBE | Jörg Farys

Engagement ist vielseitig, innovativ und wichtig. Das zeigt seit 20 Jahren die »Woche des bürgerschaftlichen Engagements«. Sie ist der Höhepunkt der jährlich stattfindenden Kampagne »Engagement macht stark!« und damit die größte bundesweite Freiwilligeninitiative. Die Kampagne startet heute in die 20. Runde mit der Freischaltung des Engagement-Kalenders, der Online-Plattform zur bundesweiten Aktionswoche. Mit rund 16.000 Aktionen im vergangenen Jahr ist die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderte Mitmach-Kampagne Plattform für verantwortliches gesellschaftliches Engagement. Die Engagement-Woche findet in diesem Jahr vom 20. bis 30. September statt. Engagierte Bürger*innen und andere Akteur*innen sind eingeladen, Aktivitäten und Veranstaltungen zu organisieren, in den Online-Kalender auf www.engagement-macht-stark.de einzutragen und somit die eigene Arbeit bundesweit sichtbar zu machen.

Ausgerichtet wird die Kampagne vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE). Geschäftsführerin Dr. Lilian Schwalb betont die Relevanz von freiwilligem Engagement für den gesellschaftlichen Zusammenhalt:

„Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements ist eine Mitmach-Kampagne. Gerade in dieser Zeit neuer Gefahren für die Demokratie und für ein tolerantes Gemeinwesen kommt es darauf an, Gesicht und Haltung zu zeigen. Zusammen sind wir stark für ein gutes Miteinander.“

Aktionen rund um Nachhaltigkeit stehen im Fokus

Angelehnt an die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, kurz SDG) der Vereinten Nationen beleuchtet die Kampagne im Engagement-Jahr 2024 mit dem Schwerpunkt »Nachhaltig engagiert« gemeinsam mit anderen Engagierten, wie Nachhaltigkeit das Wirken für bürgerschaftliches Engagement bestimmt und wie vorbildliche Engagement-Praxis in diesem Themenfeld aussehen kann. Aktionen zu anderen Themenfeldern wie Zusammenhalt, Gesundheit, Bildung, Kultur, digitaler Wandel, Inklusion u.v.m. sind dennoch möglich und willkommen. 

Jubiläumsjahr: Die Kampagne feiert 20-jähriges Bestehen

Seit 2004 würdigt das BBE mit der Kampagne »Engagement macht stark!« den Einsatz der vielen freiwillig Engagierten. Im Fokus stehen Menschen, die sich eigeninitiativ oder in Unternehmen, Stiftungen, Projekten, Verbänden oder Initiativen engagieren. Die bundesweite Aktionswoche wird vom BMFSFJ gefördert. Weitere Aktivitäten wie »Projekte der Woche«, eine laufende Fotoaktion, Thementage oder den*die Engagement-Botschafter*in unterstützen die Ziele der Kampagne, die Vielfalt und Bedeutung bürgerschaftlichen Engagements zu fördern.

Die »20. Woche des bürgerschaftlichen Engagements« findet vom 20. bis 30. September 2024 statt. Mehr Informationen finden sich auf der Webseite www.engagement-macht-stark.de 

Über das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) ist ein Zusammenschluss von Akteur*innen aus Zivilgesellschaft, Staat und Wirtschaft. Das übergeordnete Ziel ist es, die Bürgergesellschaft und freiwilliges Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen nachhaltig zu fördern. Das Netzwerk versteht sich als Wissens- und Kompetenzplattform für bürgerschaftliches Engagement.

Die Kampagne »Engagement macht stark!« wird von der BBE Geschäftsstelle geleitet. Sie koordiniert die »Woche des bürgerschaftlichen Engagements« sowie alle weiteren Kampagnen-Instrumente. Das ZDF, der Bundesverband kostenloser Wochenzeitungen (BVDA) sowie der offene Kanal Alex Berlin sind offizielle Medienpartner*innen. Weitere Partner*innen sind: Aktion Mensch, Bertelsmann Stiftung, Faire Woche, Flix SE und World Cleanup Day.


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

BBK-Mitmachaktion beendet: Vier Geschichten aus dem Ehrenamt prämiert

BBK-Mitmachaktion beendet: Vier Geschichten aus dem Ehrenamt prämiert

Die vier Gewinner aus Berlin, Hannover und Münster erhalten eigene Podcast-Folge.

Rettungsleitstelle Mainz an neuem Standort eingeweiht

Rettungsleitstelle Mainz an neuem Standort eingeweiht

Ab sofort werden die Rettungsdiensteinsätze für die Landkreise Alzey-Worms und Mainz-Bingen sowie die Städte Mainz und Worms vom Mainzer Stadtteil Gonsenheim aus disponiert.

NEU: Notfallsanitäterausbildung bereits ab 17 Jahren möglich

NEU: Notfallsanitäterausbildung bereits ab 17 Jahren möglich

Der DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe bietet für den Ausbildungsstart im September 2025 mehrere Ausbildungsplätze in diesem abwechslungsreichen und spannenden Beruf an.

: