25.04.2019 •

THW Brandeinsätze über Ostern

THW

Zahlreiche Einsätze zur Unterstützung der Feuerwehr forderten das THW und seine Ehrenamtlichen über die Ostertage. Neben Abstützmaßnahmen an einem Haus nach einem Dachstuhlbrand in Solms Albhausen (Hessen) und einem Feuer in einer Schweinemastanlage in Klein Wanzleben (Brandenburg), halfen THW-Einsatzkräfte in Senden (NRW) auch dabei die Trinkwasserversorgung nach einer Grundwasserverunreinigung sicherzustellen. 

Rund 20 Helferinnen und -Helfer des THW-Ortsverbandes Wetzlar befanden sich bis in den Dienstagvormittag im hessischen Solms Albhausen im Einsatz. In den frühen Morgenstunden geriet der Dachstuhl eines Wohnhauses in Brand. Nachdem zunächst mehr als zehn THW-Einsatzkräfte vor Ort waren, um die Feuerwehr mit Abstütz- und Aussteifungsmaßnahmen einsturzgefährdeter Gebäudeteile zu unterstützen, wurden weitere hinzugezogen, damit brennbares Material aus dem Haus geräumt wird. Auch ein Baufachberater bzw. eine Baufachberaterin befand sich im Einsatz.

Unterstützung der Feuerwehr bei verschiedenen Einsätzen durch das THW.
Während der Ostertage unterstützte das THW die Feuerwehr während verschiedener Einsätze.
Quelle: THW

Feuer in Schweinemastanlage

Mehr als zehn weitere Ehrenamtliche des THW-Ortsverbandes Oschersleben sicherten in Klein Wanzleben unter Anleitung einer Fachberatung am Ostersonntag das Dach eines Schweinemastbetriebes nach einem Brand ab. Zahlreiche Tiere verendeten in den Flammen. Eine starke Asbestbelastung, die durch das Dach der Anlage ausging, erschwerte die Arbeiten des THW.

Trinkwasserversorgung nach Brand

Zu einem besonderen Einsatz wurden drei THW-Fachkräfte nach einem Brand in einem landtechnischen Lohnbetrieb in der Gemeinde Senden im Münsterland gerufen. Dort kam es zu einer Kontamination des Grundwassers nach den Löscharbeiten. Der hinzugezogene Laborant des THW-Ortsverbandes Ibbenbühren speiste mit den zwei weiteren Helferinnen und Helfern des Ortsverbandes Lüdinghausen Trinkwasser für die Anwohnerinnen und Anwohner ein und prüfte die Wasserqualität. Der Einsatz hält aufgrund einer täglichen Befüllung der Wasserbehälter und der Kontrolle des Trinkwassers weiterhin an.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

2.000 Sandsäcke für sauberes Trinkwasser

2.000 Sandsäcke für sauberes Trinkwasser

Bei einem Wasserrohrbruch ist immer schnelle Hilfe gefragt. In Brandenburg an der Havel forderte es am vergangenen Wochenende die Expertise des THW. Denn dort war eine Leitung gerissen, die nicht nur einen Haushalt, sondern die Bevölkerung die...

THW: Was wir tun wenn es brennt

THW: Was wir tun wenn es brennt

Die Medienberichterstattung thematisiert das THW oft in Zusammenhang mit Löscharbeiten – verständlich, Brände sind häufig Einsatzursache für THW-Kräfte. Nicht wenige Menschen verorten das THW daher in die Nähe der Feuerwehr, zum Beispiel...

THW: Neue Fahrzeuge für die Ortsverbände

THW: Neue Fahrzeuge für die Ortsverbände

Mehrere THW-Ortsverbände erhielten deutschlandweit im September neue Werkstattcontainer für ihre Logistikfachzüge, um gut ausgerüstet in den Einsatz zu gehen. Damit sie ihre technische Expertise am Einsatzort voll entfalten können, erhielten...

:

Photo

Das Cat S61

Die robusten Cat phones sind die richtigen Begleiter für den fordernden Arbeitsalltag im Rettungs- und Katastropheneinsatz. Sie sind hart im Nehmen, lassen sich gründlich reinigen und bieten…

Photo

Die Politik muss liefern

Allmählich etabliert sich eine Zusammenkunft von Experten — im Januar, in Berlin, im Melia Hotel auf der Friedrichstraße. Oder wie Staatssekretär Stephan Mayer sagte: „Wenn in Bayern etwas…