BMI: Dierk Hansen wird neuer Vizepräsident des Technischen Hilfswerks

Das neue Führungsteam des THW ist komplett

Bundesministerin Nancy Faeser beruft den derzeitigen THW-Landesbeauftragten für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Dierk Hansen, zum Vizepräsidenten des Technischen Hilfswerks (THW). Der 58-Jährige verfügt über eine langjährige Erfahrung im THW. Seit 1999 ist er für das THW tätig, seine aktuelle Funktion als Landesbeauftragter führt er seit 2005. Er tritt am 1. September 2023 die Nachfolge von Sabine Lackner an, die nun THW-Präsidentin ist.

Bundesministerin Nancy Faeser beruft Dierk Hansen zum Vizepräsidenten des...
Bundesministerin Nancy Faeser beruft Dierk Hansen zum Vizepräsidenten des Technischen Hilfswerks.
Quelle: THW

Bundesinnenministerin Nancy Faeser:

„Ich freue mich sehr, dass ich mit Dierk Hansen einen überaus erfahrenen Fachmann zum neuen Vizepräsidenten des THW berufen kann. Wir haben nun ein starkes Team an der Spitze des THW, auf das wir jederzeit zählen können. Gerade in der heutigen Zeit verschiedener Krisen und Naturkatastrophen ist das THW als von Bürgerinnen und Bürgern getragene Einsatzorganisation elementar wichtig. Das THW steht für die Stärke des Ehrenamts und den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.“

THW-Präsidentin Sabine Lackner:

„Die Entscheidung, Herrn Hansen als Vizepräsidenten des THW auszuwählen, hat mich hoch erfreut. Es ist vor dem Hintergrund unserer gemeinsamen langjährigen Erfahrungen im THW eine willkommene Chance, nun als Führungsduo die Zukunft des THW zu gestalten. Seine Kompetenzen und seine Aufgeschlossenheit für neue Herausforderungen befähigen Herrn Hansen zu einem zuversichtlichen und visionären Partner in der Behördenleitung. Gemeinsam und mit vereinten Kräften werden wir als Team das THW voranbringen und damit unseren Beitrag zum Zivil- und Katastrophenschutz leisten."

Künftiger THW-Vizepräsident Dierk Hansen:

„Für das in mich gesetzte Vertrauen bedanke ich mich und ich freue mich sehr, in neuer Funktion als Teil der Behördenleitung gemeinsam und im engen Schulterschluss mit Präsidentin Sabine Lackner den großen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen und in Zusammenarbeit mit unseren Helferinnen und Helfern sowie den Partnerbehörden und Hilfsorganisationen den Bevölkerungsschutz weiterhin auf hohem Niveau zu halten. Die gemeinsamen Ziele werde ich mit allen Kräften verfolgen, da das THW für mich durch seine Aufgaben, Strukturen und vor allem seine Menschen einen wichtigen Bestandteil des Zivil- und Katastrophenschutzes ausmacht.“

Das THW ist die ehrenamtlich getragene Einsatzorganisation im Bevölkerungsschutz. Das Engagement der bundesweit mehr als 85.000 Freiwilligen ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen im In- und Ausland ist das THW ein gefragter Unterstützer, insbesondere auch für Feuerwehr, Polizei und Hilfsorganisationen.

Im Auftrag der Bundesregierung wird das THW weltweit eingesetzt. Zu den internationalen Einsätzen gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von Organisationen der Vereinten Nationen.


Hier geht es zur Pressemitteilung des THW zum Amtsantritt von Dierk Hansen.


Verwandte Artikel

Die Zukunft des THW: Mehr als 16.000 engagierte Mädchen und Jungen

Die Zukunft des THW: Mehr als 16.000 engagierte Mädchen und Jungen

Bonn. Am 12. August ist internationaler Tag der Jugend. Dieser hat das Ziel, auf die Belange von Kindern und Jugendlichen aufmerksam zu machen. Welch hohen Stellenwert Kinderschutz im Technischen Hilfswerk (THW) hat, zeigt sich unter anderem in den...

Hochwasser: THW als Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes stark gefragt

Hochwasser: THW als Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes stark gefragt

Auch wenn das Hochwasser in vielen Bereichen aktuell sinkt, haben THW-Kräfte noch alle Hände voll zu tun. Derzeit sind es noch rund 910 Helferinnen und Helfer aus mehr als 58 Ortsverbänden.

Hochwasser, Krieg, Erdbeben: THW stellt Bilanz 2023 vor

Hochwasser, Krieg, Erdbeben: THW stellt Bilanz 2023 vor

Bis zu den letzten Stunden des Jahres 2023 war das Technische Hilfswerk (THW) gefordert. Aufgrund der Überflutungen in Folge von Sturmtief Zoltan waren über den Jahreswechsel mehr als 5.500 THW-Kräfte mehr als 181.000 Stunden im Einsatz.

:

Photo

Medizinische Task Force

An der Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (kurz: BABZ) in Ahrweiler fand Ende 2023 ein Fachaustausch zwischen BBK und den Innenministerien der Bundesländer zur…