Die mobilen Heißwasser-Helden von Kärcher Futuretech

Das passende HWM für Ihr Anwendungsszenario -
HWM 40, HWM 100 und HWM 100 B

Insgesamt drei dieselbetriebene und mobile Heißwassermodule hat Kärcher Futuretech in ihrem Produktportfolio. Dabei ist jedes Modul für ein anderes Anwendungsszenario geeignet. Seit 2019 neu in der Produktgruppe ist das kompakte HWM 40, das Heißwasser für mobile Duschsysteme für bis zu 2 Personen bereitstellen kann. Darüber hinaus eignet es sich für sonstige sanitäre Einrichtungen und kann in der Küche oder Wäscherei eingesetzt werden.

HWM 100 im Einsatz bei der Dekontamination von Personen
HWM 100 im Einsatz bei der Dekontamination von Personen
Quelle: Kärcher Futuretech

Mit seinen 85 kg ist es das leichteste Modul von allen und ist dank integrierten Rädern schnell und einfach bewegbar. Ebenfalls sehr mobil durch integrierte Räder ist das HWM 100, das eine hohe Durchflussmenge besitzt und für die rasche Dekontamination von Einsatzkräften und zivilen Personen ideal geeignet ist. Bis zu 6 Duschen können hiermit problemlos parallel mit heißem Wasser versorgt werden. Das größte Heißwassermodul, das dennoch Maße einer Standard-Europalette  besitzt, ist das HWM 100 B mit integriertem Puffertank. Es garantiert selbst bei unterschiedlicher Durchflussmenge und schwankender Zulauftemperatur eine konstante Heißwasserversorgung. Mit dem Puffertank können kurzfristig bis zu 9 Duschen versorgt werden. Ebenso ist es aber auch für sonstige sanitäre Einrichtungen und für den Einsatz in der Küche oder Wäscherei ideal geeignet.

Einen wichtigen Vorteil haben alle HWMs gemeinsam: Sie besitzen alle trinkwassergeeignete Bauteile. Zudem ist es dank hochwertiger Komponenten und einer innovativen Bauweise möglich, dass alle mit Wasser in Berührung kommenden Teile, ohne den Einsatz chemischer Reinigungsmittel, gemäß TrinkwV 2001 desinfiziert werden können.

Verwandte Artikel

Aktuelle Entwicklungen in der Verschüttetendetektion

Aktuelle Entwicklungen in der Verschüttetendetektion

Erdbeben, Lawinen oder Häusereinstürze: Sind Menschen unter Trümmerteilen begraben, ist schnelle und vor allem gezielte Hilfe gefragt. Eine neue Radar-Technologie aus dem Fraunhofer FHR erlaubt es nun erstmals, Verschüttete metergenau unter den...

Fiktive Explosion in 10.000 Meter Höhe

Fiktive Explosion in 10.000 Meter Höhe

Trümmerteile im Nord-Ostsee-Kanal, einsturzgefährdete Gebäude und vermisste Personen: Das ist das Ergebnis einer Flugzeugexplosion in einer Höhe von 10.000 Metern bei Rendsburg (Schleswig-Holstein). Hierbei handelte es sich am Wochenende jedoch...

Hurrikane Eta und Iota: DRK schickt Hilfsflug und Personal nach Honduras

Hurrikane Eta und Iota: DRK schickt Hilfsflug und Personal nach Honduras

Während die Menschen in Zentralamerika noch mit den Folgen von Hurrikan Eta kämpfen, ist mit Iota ein weiterer Wirbelsturm über Nicaragua und Honduras hinweggefegt.

:

Photo

Zivilschutz in Deutschland

Der Sprachgelehrte Jakob Grimm schrieb 1830 an den Rechtsgelehrten Carl von Savigny: „Möge der Himmel Deutschland erhalten!“ Mehrfach war es seither mit der Erhaltung sehr knapp. Der Verfasser…