06.04.2023 •

NATIONALE WASSERSTRATEGIE

Die Wasserextreme der vergangenen Jahre stellen die Wasserwirtschaft in Deutschland vor große Herausforderungen. Dazu zählen neben extremer Trockenheit mit gravierenden Auswirkungen auf Wälder, Landwirtschaft und Biodiversität auch Starkregenniederschläge, wie sie sich im Sommer 2021 ereigneten. Am Mittwoch, den 15. März, wurde nun vom Kabinett die Nationale Wasserstrategie beschlossen, die systematisch für einen bewussten Umgang mit der Ressource Wasser sorgen soll. Die Nationale Wasserstrategie ist das Ergebnis eines zweijähren „Wasserdialogs“ der unter Federführung des BMUVs und des DKKV-Mitglieds UBA mit Teilnehmenden aus der Wasserwirtschaft, Landwirtschaft, Forschung, von Verbänden, Ländern und Kommunen geführt wurde.

NATIONALE WASSERSTRATEGIE
Quelle: DKKV

Die Nationale Wasserstrategie berücksichtigt dafür Maßnahmen für einen zukunftsfähigen Umgang mit der Ressource Wasser aus allen relevanten Sektoren: Landwirtschaft und Naturschutz, Verwaltung und Verkehr, Stadtentwicklung und Industrie. In zehn strategischen Themenfeldern beschreibt sie die Herausforderungen, die Vision bis 2050 und die wesentlichen Schritte zur Verwirklichung der Vision. Zudem legt ein Aktionsprogramm rund 80 Maßnahmen vor, die bis 2030 umgesetzte werden sollen. Dazu zählen zum Beispiel die Einrichtung eines Niedrigwasserinformationssystems, die klimaangepasste Weiterentwicklung von Wasserinfrastrukturen und Entsiegelung von Flächen, genauso wie die Erstellung von Gefahren- und Risikokarten zum Schutz vor lokalen Überflutungen nach Starkregenereignissen, die Renaturierung von Auen und die Entwicklung einer Kommunikationsstrategie „Wasser“.


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

„Klimafreundliches Heizen ist die Königsdisziplin auf dem Weg zur Klimaneutralität“

„Klimafreundliches Heizen ist die Königsdisziplin auf dem Weg zur Klimaneutralität“

Das Bundeskabinett hat heute den Gesetzentwurf zum Gebäudeenergiegesetz verabschiedet.

EU-Parlament stimmt für effektive Kontrolle von Methanemissionen: Deutsche Umwelthilfe fordert Rückendeckung von Bundesregierung

EU-Parlament stimmt für effektive Kontrolle von Methanemissionen: Deutsche Umwelthilfe fordert Rückendeckung von Bundesregierung

Abstimmung über Regulierung der Methanemissionen: EU-Parlament folgt Forderungen von Umweltverbänden zur Erfassung der Öl- und Gasimporte sowie der Petrochemie

Startschuss für die Agentur für kommunalen Klimaschutz

Startschuss für die Agentur für kommunalen Klimaschutz

Die Agentur für kommunalen Klimaschutz hat im April 2023 ihre Arbeit aufgenommen. Sie folgt dem Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) nach, das seit 2009 Kommunen im Klimaschutz durch Förderberatung und unterschiedliche...

:

Photo

Hilfeleistungssysteme der Zukunft

Krisen und Katastrophen verändern sich stetig – sowohl in der Wahrnehmung als auch in der Bewältigung. In der Publikation „Hilfeleistungssysteme der Zukunft“ (2022) präsentieren Matthias Max…

Photo

    Ankündigung 6. CP-Konferenz in Berlin

    Nach Jahren eher sorgenfreien Lebens ohne größere Krisen und Katastrophen in Deutschland, haben uns die Pandemie, das zerstörerische Ahrtal-Hochwasser, Wald- und Flächenbrände und natürlich…