12.07.2019 •

Bauernhof in Flammen

THW

Bei einem Brand auf einem landschaftlichen Anwesen in Gresaubach im Saarland unterstützten mehr als 40 THW-Helferinnen und -Helfer vergangenen Donnerstag die Löscharbeiten. Unter anderem räumten sie für die Feuerwehr und das Deutschen Roten Kreuz Glutnester frei, leuchteten die Brandstellen aus und bauten eine Wasserstrecke.

Zusammenarbeit der THW-Kräfte und der Feuerwehr bei der Brandbekämpfung.
Eine gelungene Zusammenarbeit zwischen THW-Kräften und der Feuerwehr. Gemeinsam löschten sie den Brand.
Quelle: THW/Kathrin Becker

Mehr als 40 THW-Kräfte der Ortsverbände Lebach, Saarwellingen, Spießen-Elversberg, St. Wendel, Illingen und St. Ingbert halfen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag bei einem Brand auf einem Bauernhof. Um die Flammen in den Griff zu bekommen, übernahmen die Ehrenamtler unterschiedlicher Fachgruppen vielseitige Aufgaben. 

Da die brennenden Gebäude einsturzgefährdet waren, stellte das Löschen der Glutnester eine besondere Schwierigkeit dar. THW-Kräfte der Fachgruppe Räumen zogen mit Hilfe von Radladern und Baggern vorsichtig das brennende Material auseinander. Daraufhin löschte es die Feuerwehr.   

Zudem schafften die THW-Kräfte eine zweite Wasserstrecke, da das Wasser in den genutzten Behältern ausging. Dafür bauten sie Brücken über eine Straße und verlegten die Löschwasserschläuche darüber. Auf diese Weise blieb die Straße für Fahrzeuge passierbar. Außerdem beleuchteten sie den Einsatzort bei Nacht.

Glutnester wurden mit Hilfe von Radladern und Baggern durch die Einsatzkräfte...
Die Einsatzkräfte bargen mit Hilfe von Radladern und Baggern die Glutnester.
Quelle: THW/Elke Neis

Neben diesen Aufgaben bildete das THW eine Einsatzabschnittsleitung für die eingesetzten THW-Kräfte. Jene übernahm die Organisation und Koordination des Einsatzes. Unter anderem unterstützte auch ein Baufachberater die Einsatzleitung. Er beurteilte die Resttragefähigkeit der durch den Brand angeschlagenen Gebäude.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Zwischen Glutnestern und Brandschutz

Zwischen Glutnestern und Brandschutz

Brennende Werkstoffe und zahlreiche Glutnester erwarteten vergangene Woche rund 650 Feuerwehr- und THW-Kräfte bei einem gewaltigen Feuer auf einem Recyclingbetrieb in Diez in Rheinland-Pfalz. Insgesamt ebneten rund 150 THW-Helferinnen und -Helfer...

Großbrand im Industriegebiet

Großbrand im Industriegebiet

Am Dienstag forderte ein Feuer, das bei einer Kuststofffabrik in Ladenburg ausbrach (Baden-Württemberg), THW-Helferinnen und -Helfer. Sie unterstützten die Feuerwehr unter anderem fachlich und bewachten das beschädigte Gebäude. Hierfür nutzten...

THW-Kräfte bei vier Waldbränden in Nordrhein-Westfalen im Einsatz

THW-Kräfte bei vier Waldbränden in Nordrhein-Westfalen im Einsatz

Wochenlang kein Regen, dafür umso mehr Wind: Die momentane Wetterlage ist die optimale Bedingung für Waldbrände in Deutschland. Bereits seit Montag sind THW-Helferinnen und -Helfer aus sieben Ortsverbänden teilweise noch im Einsatz, um an vier...

: