Schulungen für Rettungskräfte

Wissen für den Ernstfall

Volkswagen Sachsen GmbH

Der Informationsbedarf zum Thema Elektromobilität nimmt enorm zu. Der Future Mobility Campus in der Gläsernen Manufaktur mit seinen Inhalten und Lernangeboten ist eine Antwort darauf. In Kooperation mit dem VW Bildungsinstitut hat er sich zum Ziel gesetzt, Grundwissen zu e-Fahrzeugen und relevanter Informationen für den Ernstfall zu vermitteln. Dabei  richtet sich die Schulung an Feuerwehren, Polizei und Rettungsdiensten.

Infografik zur e-Mobilität
Schulungsmöglichkeiten für die Rettungskräfte
Quelle: Volkswagen Sachsen GmbH

Inhalte des Lehrgangs

  • Identifizierung, Erkennung und Handhabung von Elektrofahrzeugen
  • Sicherheitsstufen und Aufbau von Elektrofahrzeugen
  • Qualifizierung nach DGUV
  • Gefahrestellen und Selbstschutz für Rettungskräfte

Termine in der Gläsernen Manufaktur 

  • 1 - tägige Schulungen
    • 31.08.2020
    • 02.09.2020
    • 04.09.2020
    • 21.10.2020
  • 2 - tägige Schulungen
    • 25.08. - 26.08.2020
    • 27.08. - 28.08.2020
    • 19.10. - 20.10.2020
    • 22.10. - 23.10.2020

Termine im VW Bildungsinstitut Zwickau 

  • 1 - tägige Schulungen
    • 08.09. - 11.09.2020
    • 03.11. - 06.11.2020

Informationen zu Kosten, Terminen und Anmeldung erhalten Sie hier: 

Gläsernen Manufaktur

Phone: 0351 / 420 4411

E-Mail: infoservice@glaesernemanufaktur.de

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Alle Informationen gebündelt und zum Ausdrucken

Verwandte Artikel

Arbeitssicherheit, Kompatibilität und Ergonomie in der Novellierung der DIN EN 1789 „Rettungsdienstfahrzeuge und deren Ausrüstung“

Arbeitssicherheit, Kompatibilität und Ergonomie in der Novellierung der DIN EN 1789 „Rettungsdienstfahrzeuge und deren Ausrüstung“

Zum Dezember 2020 wurde die europäische Norm (DIN EN 1789) für Rettungsdienstfahrzeuge und deren Ausrüstung nach einem mehrjährigen Überarbeitungsprozess neu veröffentlicht.

Wietmarscher Ambulanz und Sonderfahrzeughersteller erhält Aufträge im Gesamtwert von 110 Mio. € aus Ägypten.

Wietmarscher Ambulanz und Sonderfahrzeughersteller erhält Aufträge im Gesamtwert von 110 Mio. € aus Ägypten.

Am Donnerstag, dem 30.09.2021, reiste eine 18-köpfige Delegation aus Kairo in Wietmarschen an. Ziel war das Unternehmen WAS (Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH), und der Anlass war, den Prototypen einer mobilen Klinik abzunehmen.

Die Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH schließt sich der LUEG Gruppe an

Die Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH schließt sich der LUEG Gruppe an

Eine neue, starke Säule kommt unter das Dach der LUEG Gruppe: Das Familien-unternehmen aus dem Ruhrgebiet übernimmt die WAS – Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH.

: