29.10.2021 •

Innenminister Peter Beuth würdigt Rolle der Bundeswehr in der Corona-Pandemie

„Hessen kann sich auf die Bundeswehr verlassen“

Wiesbaden. Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat bei einer sicherheitspolitischen Veranstaltung des Verbands der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, Kreisgruppe Rheingau/Hessen/Nassau, die Bedeutung der Bundeswehr für Hessen betont und sich im Namen der Hessischen Landesregierung bei der Bundeswehr für die Unterstützung in der Corona-Pandemie bedankt. Im Zuge der Veranstaltung überreichte er der Reservistenkameradschaft Idstein und der Kreisgruppe Rheingau/Hessen/Nassau je eine Zuwendung in Höhe von 500 Euro.

Innenminister Peter Beuth würdigt Rolle der Bundeswehr in der Corona-Pandemie
Quelle: Pixabay/Daniel Roberts

„Die Bundeswehr hat in der Pandemie erneut unter Beweis gestellt, dass sie ein unersetzlicher Partner Hessens ist, auf den sich die hessischen Bürgerinnen und Bürger verlassen können. Hierbei sind die Reservistinnen und Reservisten eine bedeutsame Schnittstelle zwischen unseren Streitkräften und der Zivilgesellschaft. Für Ihr verlässliches Engagement und das Ihrer Kameradinnen und Kameraden danke ich Ihnen“, sagte Innenminister Peter Beuth.

Im Wege der Amtshilfe unterstützte die Bundeswehr zuletzt in Hessen in beeindruckender Weise die Landkreise und kreisfreien Städte im Rahmen der Pandemie-Bekämpfung, insbesondere bei der Beschaffung und Verteilung von medizinischen Gütern wie Masken und Desinfektionsmitteln, bei der Kontaktpersonennachverfolgung, bei Schnelltests in Alten- und Pflegeheimen und als personelle Unterstützung im pflegerischen Bereich oder in den Impfzentren. Es wurden während der Corona-Pandemie 8.403 Amtshilfeanträge an die Bundeswehr in Deutschland gestellt. Für Hessen sind es 439 Anträge seit Beginn der Pandemie, wobei die Soldaten in allen hessischen Landkreisen und kreisfreien Städten tätig waren. 

Der 1960 in Bonn geründete Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) ist mit rund 110.000 Mitgliedern die größte Vereinigung ehemaliger Soldaten der Bundeswehr. Die Landesgruppe Hessen im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) wurde ebenso 1960 gegründet. Der Reservistenverband ist unterhalb des Landesverbandes in sechs Kreisgruppen untergliedert und ist Heimat von 187 Reservistenkameradschaften vor Ort. Insgesamt hat die Landesgruppe Hessen ca. 9.800 Mitglieder.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Hilfeleistung für Indien

Hilfeleistung für Indien

Wieder einmal löst die Coronapandemie eine schwerwiegende Krise aus. Diesmal trifft es Indien. Deutschland hilft und schickt nicht nur 120 Beatmungsgeräte, sondern auch eine dringend benötigte Sauerstofferzeugungsanlage.

Portugal: Mit fachübergreifender Kompetenz COVID-19-Kranken helfen

Portugal: Mit fachübergreifender Kompetenz COVID-19-Kranken helfen

Vor zweieinhalb Wochen übernahm das zweite Kontingent der COVID-Hilfe für Portugal die vom Sanitätsdienst betriebene Corona-Intensivstation in Lissabon. Nach der Kennenlernphase sind die Abläufe mittlerweile eingespielt. Mit Oberfeldarzt...

Erster Einsatz für das Landesregiment Bayern

Erster Einsatz für das Landesregiment Bayern

Amtshilfe im Klinikum Coburg: Das Landesregiment Bayern ist mit 14 Reservisten im Einsatz gegen Corona. Als „Helfende Hände“ unterstützen sie das überlastete Pflegepersonal. Generalleutnant Jürgen Weigt, Stellvertreter des Inspekteur...

:

Photo

Umbenennung der AKNZ

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ist im Frühjahr 2021 mit einem umfangreichen Plan zur Neuausrichtung der Behörde und zur Stärkung des Bevölkerungsschutzes an…