THW- und Feuerwehr-Führungseinheiten gemeinsam ausgebildet

THW/Bastian Blum

Rund 70 ehrenamtliche Einsatzkräfte der THW-Regionalbereiche Köln und Mönchengladbach nahmen gemeinsam mit Einsatzkräften dreier benachbarter Feuerwehren an einer Ausbildung und Übung für Führungseinheiten an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) in Bad Neuenahr-Ahrweiler teil.

Bereits am Freitagabend des jährlich stattfindenden Ausbildungswochenendes von THW-Zugtrupps und Einsatzleitungs-Gruppen der Feuerwehren Heinsberg, Wassenberg und Wegberg übten die Einsatzkräfte, Sammelräume zu erkunden und zu führen. Außerdem maßen sie an unterschiedlichen Stellen den Pegelstand des Flusses Ahr.

Im Laufe des Samstags behandelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterschiedliche Themen in mehreren Ausbildungsstationen. Die Feuerwehr erläuterte zum einen die Grundlagen des Gesetzes über Brandschutz, Hilfeleistung und Katastrophenschutz (BHKG) des Landes Nordrhein-Westfalen und diskutierte den Einsatz von Feuerwehrdrohnen. Das THW wiederum vermittelte Grundlagen der Logistik und des Projektmanagements und gestaltete ein Planspiel zum Atemschutzeinsatz.

Gemeinsam absolvierte Ausbildung für Einsatzkräfte Austausch über die Grundlagen der Logistik während eines Einsatzes Im Team wurden Schwerpunkte für die Flächenlage definiert Sammelräume wurden in einer Übung erkundet

Danach nahmen alle Einsatzkräfte an den Abschlussübungen teil. Dafür bauten sie sechs Führungsstellen auf dem Gelände der AKNZ auf. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten eine Lage mit mehreren Einsatzorten innerhalb des Stadtgebiets Bad Neuenahr-Ahrweiler einsatztaktisch bewältigen. Sie erkundeten hierfür das Stadtgebiet und setzten Schwerpunkte auf die Notstromversorgung eines Krankenhauses, die Evakuierung eines Regionalzuges und die Deichsicherung eines Campingplatzes. 

Der Leiter der Feuerwehr Wassenberg, Holger Röthling, bedankte sich für die gemeinsame Ausbildung und betonte die Wichtigkeit der organisationsübergreifenden Zusammenarbeit für die Zukunft des Bevölkerungsschutzes.

Verwandte Artikel

Ein Wochenende, zwei Übungen, viele Aufgaben

Ein Wochenende, zwei Übungen, viele Aufgaben

Die Szenarien: ein Erdbeben und ein explodierter Ölkessel. Um bei den möglichen Folgen effektiv helfen zu können, übten rund 240 ehrenamtliche Einsatzkräfte am vergangenen Wochenende. In Kooperation mit der Feuerwehr und dem Malteser...

Übung: Das Wasser steigt

Übung: Das Wasser steigt

Die Deiche sind aufgeweicht, 10.000 weitere Sandsäcke werden benötigt und die Pegel am Rhein und den Nebenflüssen steigen weiter. 130 THW-Kräfte aus 19 Ortsverbänden übten dieses Szenario einer zweiten Hochwasserwelle gemeinsam mit...

Meldungen KW 20

Meldungen KW 20

Drohneneinsatz der Bundespolizei, Freiwillige Feuerwehr erhält Nachwuchs

:

Photo

ARKAT e. V.

Der fachübergreifende Katastrophenschutzverband ARKAT e. V. wurde 1990 als Vertretung der in der Regie der Katastrophenschutzbehörden tätigen Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes in der…