18,68 Mio. Euro Förderung für den Kreis Ahrweiler
Quelle: Pixabay/Hans Braxmeier

18,68 Mio. Euro Förderung für den Kreis Ahrweiler

Die Wiederaufbaubeauftragte des Landes, Staatssekretärin Nicole Steingaß, hat dem ersten Beigeordneten des Landkreises Ahrweiler, Horst Gies, einen weiteren Förderbescheid in Höhe von rund 18,68 Millionen Euro übergeben. Die Bescheidübergabe erfolgte im Rahmen einer Informationsveranstaltung für Ahrtal-Kommunen in Dernau.

Die Bewilligung dient der Erstattung der im Nachgang der Flutkatastrophe geleisteten Erfassungs- und Entsorgungskosten der Abfälle von Straßen, Wegen, Plätzen sowie Gewässern aus dem Gebiet des Landkreises. Bei der Förderung handelt es sich um eine Zuwendung aus dem Sondervermögen „Aufbauhilfe 2021“.

„Der Landkreis Ahrweiler wurde durch die Naturkatastrophe im Juli schwer getroffen. Die Zerstörungen durch die Flut waren gewaltig, sodass große Berge aus Sperrmüll viele Straßen, Plätze, Parks und Brücken zerstörten, beschädigten oder unpassierbar machten. Die Beseitigung dieser Müllberge ist ein wichtiger Schritt im Rahmen des Wiederaufbaus im Ahrtal. Mit der einhundertprozentigen Förderung aus dem Aufbauhilfefonds wird der Landkreis dabei umfassend unterstützt“, sagte Staatssekretärin Steingaß bei der Bescheidübergabe.

Bereits im Oktober 2021 hatte Innenminister Roger Lewentz dem Landkreis Ahrweiler eine Förderung in Höhe von 67,3 Millionen Euro für die Abfallentsorgung aus dem Aufbauhilfefonds bewilligt, sodass sich die insgesamt aus dem Aufbauhilfefonds an den Landkreis Ahrweiler bewilligten Mittel auf 85,98 Millionen Euro belaufen.

Darüber hinaus wurden auch der Verbandsgemeinde Altenahr zur Finanzierung der Abfallerfassung und -entsorgung in vier Bescheiden Förderungen aus dem Aufbauhilfefonds in Höhe von insgesamt 34,95 Millionen Euro gewährt.



Verwandte Artikel

DRK-Logistikzentrum Zülpich schließt zum 15. November

DRK-Logistikzentrum Zülpich schließt zum 15. November

Die Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen führte zu einer beeindruckenden Solidarität der Menschen mit den Betroffenen.

THW stellt weitere Brücken über die Ahr fertig

THW stellt weitere Brücken über die Ahr fertig

Am Donnerstag hat das Technische Hilfswerk (THW) zwei weitere Behelfsbrücken in Bad Neuenahr-Ahrweiler an die Bevölkerung übergeben. Die THW-Bundesvereinigung e.V. hatte die Finanzierung mit einer Großspende ermöglicht.

Der DAS-Basisdienst „Klima und Wasser"

Der DAS-Basisdienst „Klima und Wasser"

Mit dem DAS-Basisdienst „Klima und Wasser“ startete das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Ende 2020 als eines der ersten Ministerien einen operationellen Klimaservice.

:

Photo

Neuausrichtung des BBK:

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe begrüßt eine weitere Verbindungsperson im neu geschaffenen Verbindungsbüro.