Heuballen und Biogasanlage in Flammen

THW

Gestern unterstützte das THW im baden-württembergischen Keltern die Feuerwehr bei der Löschung von 200 brennenden Heuballen. Im knapp 60 Kilometer entfernten Leonberg sicherten 50 THW-Kräfte vergangene Woche über mehrere Tage die Licht- und Stromversorgung bei einem Großbrand in einer Biogasanlage. 

Die Anlagenhalle einer Vergärungsanlage in Leonberg stand am vergangenen Mittwoch in Flammen. Insgesamt 50 Einsatzkräfte des THW unterstützen die Feuerwehr bei den Löscharbeiten, indem sie die Stromversorgung vor Ort sicherten und das Gelände ausleuchteten. Aufgrund der Ausmaße des Brandes und dem austretenden Biogas, stellte sich die Einsatzleitung auf einen mehrtägigen Einsatz ein. 

Der anwesende THW-Fachberater alarmierte zusätzlich zu den Ortsverbänden Leonberg und Böblingen auch die Helferinnen und Helfer aus dem Ortsverband Calw. Die THW-Kräfte bauten drei Lichtmastanhänger und Strahler auf Stativen auf, um die komplette Einsatzstelle auszuleuchten. Bis zur endgültigen Löschung des Brandes am vergangenen Sonntag beleuchteten Helferinnen und Helfer die Arbeitsbereiche der Feuerwehr.

THW-HelferInnen im Einsatz
Fünf Tage lang waren 50 THW-Helferinnen und -Helfer beim Brand der Biogasanlage inLeonberg im Einsatz.
Quelle: THW

Nur einen Tag nachdem der Einsatz für die Ortsverbände Leonberg, Böblingen und Calw geendet hatte, rückten die Kameradinnen und Kameraden aus dem Ortverband Pforzheim zu einem weiteren Brand aus. Im baden-württembergischen Keltern-Ellmendigen standen gestern rund 200 Heuballen auf der Wiese eines landwirtschaftlichen Anwesens in Flammen. 

Der Ortsverband Pforzheim unterstützte die Feuerwehr mit einem Radlader, einem Kettenbagger sowie dem Zugtrupp des 1. Technischen Zugs bei den Löscharbeiten. Insgesamt acht Helferinnen und Helfer waren vor Ort, um mit dem Gerät das zu Ballen gepresste, brennende Heu schnell auseinander zu ziehen, damit die schwelenden Glutnester wirkungsvoll abgelöscht werden können.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

THW- und Feuerwehr-Führungseinheiten gemeinsam ausgebildet

THW- und Feuerwehr-Führungseinheiten gemeinsam ausgebildet

Rund 70 ehrenamtliche Einsatzkräfte der THW-Regionalbereiche Köln und Mönchengladbach nahmen gemeinsam mit Einsatzkräften dreier benachbarter Feuerwehren an einer Ausbildung und Übung für Führungseinheiten an der Akademie für...

Ein Wochenende, zwei Übungen, viele Aufgaben

Ein Wochenende, zwei Übungen, viele Aufgaben

Die Szenarien: ein Erdbeben und ein explodierter Ölkessel. Um bei den möglichen Folgen effektiv helfen zu können, übten rund 240 ehrenamtliche Einsatzkräfte am vergangenen Wochenende. In Kooperation mit der Feuerwehr und dem Malteser...

Evakuierung in Nürnberg

Evakuierung in Nürnberg

Nach dem Fund eines Blindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg im Nürnberger Stadtteil Kleinreuth rückten gestern knapp 40 Helferinnen und Helfer des THW aus, um gemeinsam mit Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr rund 9.000 Bewohnerinnen und...

:

Photo

Krisenmanagement geht alle an

Ob Großbrände, Überflutungen durch heftige Regenfälle oder IT-Ausfälle durch Hackerangriffe: Beim Thema Krisenmanagement sitzen Bund, Länder, Städte und Gemeinden mit Blaulicht-Organisationen…