5. Forum Bevölkerungsschutz am 11. Dezember 2021
Quelle: Pixabay/ary74

5. Forum Bevölkerungsschutz am 11. Dezember 2021

Johanniter-Akademie Niedersachsen/Bremen lädt zur Hybridveranstaltung ein

Hannover. Die Johanniter des Landesverbands Niedersachsen/Bremen waren im Juli/August mit zahlreichen Kontingenten im Flutgebiet überörtlich in Ahrweiler im Einsatz und haben dort unter anderem einen Behandlungsplatz 50 (BHP 50) aufgebaut und betrieben. Das Besondere: Der vierwöchige Einsatz in Ahrweiler ist bis dato der größte, den die Johanniter des Landesverbands Niedersachsen/Bremen durchgeführt haben. Zudem ist erstmalig die neu konzipierte Behandlungsplatzbereitschaft des Landes Niedersachsen überregional eingesetzt worden.  

Das 5. Forum Bevölkerungsschutz steht in diesem Jahr unter dem Aspekt „Gesundheitlicher Bevölkerungsschutz im Einsatz – Starkregenkatastrophe im Ahrtal“. Der Themenrahmen bietet Gelegenheit zur Nachbetrachtung des Einsatzes, für einen Erfahrungsaustausch und nicht zuletzt für Schlussfolgerungen für zukünftige Einsätze.

Das Forum Bevölkerungsschutz findet in seiner fünften Ausgabe als hybride Veranstaltung statt. Das heißt: Eine begrenzte Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern kann physisch an der Veranstaltung an der Johanniter-Akademie Niedersachsen/Bremen auf dem Campus Hannover teilnehmen und der erweiterte Personenkreis wird digital dazugeschaltet.

5. Forum Bevölkerungsschutz - Referenten und Workshops

Thorsten Ernst (Geschäftsbereichsleiter Einsatzdienste JUH Landesverband Niedersachsen/Bremen):
Erkenntnisse und Empfehlungen aus dem Einsatz "BTP 50",
9:15 – 10:00 Uhr

Prof. Dr. Henning Goersch (FOM Hochschule):
Early Lessons Learned zur Flutkatastrophe,
10:30 – 11:15 Uhr

Mirko Temmler, M.Sc. (Leiter Niedersächsisches Landesamt für Brand- und Katastrophenschutz),
Länderübergreifende Hilfe aus Sicht des Landes Niedersachsen,
11:30 – 12:15 Uhr

Heiner Mansholt, M.A. (Fachbereichsleiter Johanniter-Akademie Niedersachsen/Bremen),
Schlussfolgerungen für die Ausbildung von Führungskräften,
13:15 – 14:00 Uhr

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung unter: www.johanniter.de/forum-bvs



Verwandte Artikel

Ukraine-Krieg: Die Hilfe für die Bevölkerung ändert sich

Ukraine-Krieg: Die Hilfe für die Bevölkerung ändert sich

Vom Westen der Ukraine wurden bisher relativ sicher Hilfslieferungen für das ganze Land organisiert. Zu Beginn des dritten Kriegsjahres verändert sich die Lage.

2. Jahrestag der Eskalation in der Ukraine: DRK bleibt präsent und passt Hilfe an die Bedürfnisse der Menschen an

2. Jahrestag der Eskalation in der Ukraine: DRK bleibt präsent und passt Hilfe an die Bedürfnisse der Menschen an

Am 24. Februar 2024 jährt sich die Eskalation des bewaffneten Konflikts in der Ukraine zum zweiten Mal.

Menschlichkeit im Einsatz: Ehrenamt in der Soforthilfe

Menschlichkeit im Einsatz: Ehrenamt in der Soforthilfe

Marvin ist ehrenamtlicher Soforthelfer der Johanniter-Auslandshilfe. Wenn er nicht gerade als Notfallsanitäter in Katastrophengebieten unterwegs ist, promoviert er und forscht zu afrikanischen Amphibien.

:

Photo

Medizinische Task Force

An der Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (kurz: BABZ) in Ahrweiler fand Ende 2023 ein Fachaustausch zwischen BBK und den Innenministerien der Bundesländer zur…