04.01.2021 •

BBK präsentiert Ergebnisse des deutschen Ratspräsidentschafts-Workshops beim Treffen der europäischen Generaldirektoren für Bevölkerungsschutz

Am 24. November 2020 fand das halbjährliche Treffen der europäischen Generaldirektoren für Bevölkerungsschutz auf Einladung der deutschen EU-Ratspräsidentschaft als virtuelle Konferenz statt. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hatte die Gelegenheit, dort die Ergebnisse des Workshops der deutschen EU-Ratspräsidentschaft zum Thema EU-Wissensnetz vorzustellen.

GD Franz-Jo­sef Ham­merl, vir­tu­el­len Sit­zung
Der deut­sche GD Franz-Jo­sef Ham­merl (BMI), Rai­ner Krap­pen (stv. Rats­ar­beits­grup­pen­vor­sit­zen­der, BMI) und Pa­ras­ke­vi Mi­chou, GDin DG ECHO, wäh­rend der vir­tu­el­len Sit­zung am 24. No­vem­ber 2020
Quelle: BMI

Unter Leitung der Europäischen Generaldirektion für Europäischen Katastrophenschutz und Humanitäre Hilfe (DG ECHO) diskutierten die Generaldirektorinnen und -direktoren nationale Erfahrungen und erste Erkenntnisse aus der Corona-Pandemie. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, welche Lehren aus der Pandemie sich für die europäische Zusammenarbeit im EU-Katastrophenschutzverfahren ziehen lassen, insbesondere im Hinblick auf den Aufbau des geplanten EU-Wissensnetzes, welches den inhaltlichen Schwerpunkt der deutschen EU-Ratspräsidentschaft bildet.

Ziel der deutschen Präsidentschaft war es, strukturiert zu erarbeiten, wie das Wissensnetz in Zukunft entlang der unterschiedlichen Bedarfe der Mitglieds- und Teilnehmerstaaten des Unionsverfahrens und im Sinne eines Allgefahrenansatzes ausgestaltet werden kann. Basierend auf den Erfahrungen aus der Corona-Pandemie sollte dem Wissensnetz so sprichwörtlich Leben eingehaucht werden. Hierzu hat das BBK mit Unterstützung des THW und im Auftrag des BMI einen mehrstufigen Prozess durchgeführt, der sich aus zwei vorbereitenden Online-Umfragen und dem virtuellen Workshop „Drawing Lessons from Covid-19 for the Union Civil Protection Knowledge Network“ am 9. und 10. November zusammensetzte.

Logo Ratspräsidentschaft

Die Ergebnisse des Workshops – gemeinschaftlich erarbeitete Empfehlungen für die Ausgestaltung des Wissensnetzes – wurden vom BBK in die Form eines „Output Papers“ gegossen und beim Generaldirektorentreffen vorgestellt. Demnach soll das Wissensnetz u.a. als „processing unit“ im Unionsverfahren Wissen zusammenführen, aufbereiten, speichern und leicht zugänglich machen, um einen echten Mehrwert gegenüber reinem Informationsaustausch zu bieten.

Da die Empfehlungen auf breite Zustimmung der GeneraldirektorInnen stießen, können sie nun der zuständigen Arbeitsgruppe wie auch der portugiesischen und der slowenischen Ratspräsidentschaft 2021 als wichtige Orientierung für die konkrete Ausgestaltung des Wissensnetzes dienen.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Workshop zu Erfahrungen und Erkenntnissen aus der COVID-19 Pandemie für den europäischen Bevölkerungsschutz

Workshop zu Erfahrungen und Erkenntnissen aus der COVID-19 Pandemie für den europäischen Bevölkerungsschutz

Im Zuge der Deutschen EU-Ratspräsidentschaft organisiert das BBK mit Unterstützung des THW und im Auftrag des BMI am 9. und 10. November 2020 einen virtuellen Workshop für die europäischen Mitgliedstaaten und Partnerstaaten

Start der BBK-Ehrenamtskampagne ,Egal was du kannst - Du kannst helfen

Start der BBK-Ehrenamtskampagne ,Egal was du kannst - Du kannst helfen

Eines der zentralen Projekte des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) wird in den kommenden Jahren die Stärkung und Förderung des Ehrenamts sein.

Im GMLZ laufen die Fäden zusammen

Im GMLZ laufen die Fäden zusammen

Die Corona-Krise in Indien spitzt sich weiter zu und Deutschland möchte weiter helfen. Neben dem Bundesministerium der Gesundheit (BMG) und der Bundeswehr haben die Bundesländer verschiedene Hilfen angeboten.

:

Photo

Die neuen Blauen

Blaue Fahrzeuge sind ein Markenzeichen des THW. Denn die THW-Kräfte brauchen sie in ihren Einsätzen. Seit kurzem stehen in THW-Fahrzeughallen einiger Ortsverbände neue Mehrzweckgerätewagen und…